Die Jüngsten holen 3 Siege

Mit den Regattaergebnissen sind wir in der noch jungen Saison sehr zufrieden...

Die Sieger mit ihrem Trainer David

Mannheim. Bei der 40. Oberrheinischen Frühregatta in Mannheim gab es für die Aktiven der Rudergesellschaft Speyer drei Siege, vier zweite und drei dritte Plätze zu feiern. Komplettiert wurde das Bild durch einen vierten, zwei fünfte und einen achten Platz.

Über die 3000-Meter-Langstrecke trat Erik Wolf im Jungen-Einer (14 Jahre) an und sicherte sich in 15:35,44 Minuten mit neun Sekunden Vorsprung auf Mickey Baer, Saarbrücker RG, den achten Platz. Der Sieger vom Kasteler RuKG Georg Götz ruderte der Konkurrenz einsam davon. Siegreich gestalteten Nike Görtz und Charlotte Semmler ihr Langstreckenrennen im Leichtgewichts-Mädchen-Doppelzweier (12/13 Jahre) mit ihrer Zeit von 15:25,53 Minuten lagen sie mehr als 46 Sekunden vor den zweitplatzierten Ruderinnen vom Stuttgart-Cannstadter RC, noch weiter zurück lagen die Dritten vom Mannheimer RV  Amicitia. Über die 1000-Meter-Distanz tat es Erik Wolf im Jungen-Einer den Mädchen gleich und siegte mit über einer Länge Vorsprung vor dem Ruderer der Hanauer RG. Nike Görtz und Charlotte Semmler ließen auch über die 1000-Meter-Strecke in 4:41,15 Minuten nichts anbrennen und hielten die zweitplatzierten vom RC Nürtingen mit zehn Sekunden auf Distanz, gefolgt vom Lauinger RuSC weitere vier Sekunden zurück. Im Leichtgewichts-Einer Mädchen 13 Jahre musste sich Charlotte Semmler dann dem Stuttgart-Cannstatter RC geschlagen geben und wurde zweites Boot. Nike Görtz wurde im Mädchen-Einer 12 Jahre Dritte hinter Mannheimer RV Amicitia und der Saarbrücker RG Undine, weit abgeschlagen folgten dann der Breisacher RV und Schleissheimer RC.

Im Leichtgewichts-Junioren-Doppelzweier ruderte die Renngemeinschaft RG Speyer/Wormser RC mit Tom Lasse Pietsch und Lukas Scheuren nach hartem Kampf knapp hinter dem RV Esslingen auf Platz zwei, weit vor dem nachfolgenden Feld. Auch am zweiten Regattatag blieb die Reigenfolge mit ebenso knappem Ergebnis bestehen, das Duo Pietsch/Scheuren wurde erneut zweites Boot. In den Leichtsgewichts-Junioren-Einer B Läufen konnte sich Johann Dennhardt Rang zwei und Tom Lasse Peitsch den dritten Rang erkämpften. Im Junioren-Einer Bzeigte der in seiner ersten Juniorensaison startende Johann Dennhardt bei seinen beiden fünften Plätzen eine gute ruderische Leistung.

„Mit den Regattaergebnissen sind wir in der noch jungen Saison sehr zufrieden, besonders gefreut hat uns, dass gerade unsere Jüngsten für die drei Siege verantwortlich zeichnen“, sagte Trainer David Martirosyan.

Text und Bild: Angelika Schwager