Zum Hauptinhalt springen

Rund um den Kühkopf 2019 – RG Speyer auf dem Podium

Die Ruderer trotzten einmal mehr dem Regen

Ralf Mattil, Thomas Zimmermann, Marion Peltzer-Lehr, Birgit Dillmann, Stfr. Angelika Schwager

Bei der Langstreckenregatta „Rund um den Kühkopf“ gingen sage und schreibe 33 Vierer ins Rennen, darunter sechs Boote der Rudergesellschaft Speyer. Die 23 km lange Strecke führt vom Bootshaus des RC Darmstadt über 8,5 km aus dem Erfelder Altrhein auf den Rhein, dann 5,6 km rheinaufwärts und über die südliche Einfahrt wieder 9 Kilometer zum Ausgangspunkt. Leider wurden die Starter von teils heftigen, besonders für die Steuerleute unangenehmen, Regenschauern begleitet und teils komplett durchnässt.

Das Reglement der Regatta berücksichtigt individuell Alter und Geschlecht bei jeder Bootsbesatzung und setzt dies in einen Handicapfaktor um, mit dem die tatsächlich geruderten Zeiten modifiziert werden.

Die Renngemeinschaft Nassovia Höchst / RCN Darmstadt lieferte nicht nur mit 1:36:46 Stunden die schnellste geruderte Zeit ab, sondern auch die nach Handicapfaktor beste gewertete Zeit von 1:23:13 Stunden. Platz zwei und drei trennten lediglich 8 Sekunden reine Ruderzeit. Mit einer gewerteten Zeit von 1:25:52 Stunden belegte das älteste Team der RG Speyer mit Frank Durein, Martin Gärtner, Gerhard Kayser, Norbert Herbel und Steuermann Bernd Fleddermann Platz drei und sprang so aufs Treppchen. Den Silberrang sicherte sich die Renngemeinschaft Crefelder RC/WSV Meppen/Gießener RC Hassia mit einer Wertungszeit von 1:23:42 Stunden.  

Ergebnisse: 

Platz 3:

Frank Durein, Martin Gärtner, Gerhard Kayser, Norbert Herbel, Stm. Bernd Fleddermann

01:25:52 Stunden nach Handicapregel  (01:41:01 Stunden Ruderzeit)

Platz 8:

Michael Picht, Bernd Fleddermann, Markus Konieczny, Gerd Jakobs, Stm. Frank Durein

01:37:09 Stunden nach Handicapregel  (01:43:05 Stunden Ruderzeit)

Platz 10:

Ralf Mattil, Thomas Zimmermann, Marion Peltzer-Lehr, Birgit Dillmann, Stfr. Angelika Schwager

01:37:51 Stunden nach Handicapregel  (01:52:09 Stunden Ruderzeit)

Platz 11:

Moni Wels, Sabine Marczinke, Connie Cerin, Andrea Vogel, Stfr. Claudia Mößner

01:38:04 Stunden nach Handicapregel  (01:57:48 Stunden Ruderzeit)

Platz 14:

Heike Rautenstrauch, Andreas Kliesch, Bernd Marczinke, Dieter Guhl, Stfr. Steffi Haase-Goos

01:39:22 Stunden nach Handicapregel  (01:54:33 Stunden Ruderzeit)

Platz 24:

Christine Bodenstein, Falk Bodenstein, Andreas Poth, Sandra Vögeli, Stm. Norbert Herbel

01:45:58 Stunden nach Handicapregel  (01:55:11 Stunden Ruderzeit)

Text: A. Schwager