Zum Hauptinhalt springen

Sommerfest des Reitclubs Speyer e.V.

Spiel und Spaß standen an erster Stelle

Siegerschleifen für die Jump-Teams beim RC-Sommerfest

Speyer. Mit einem bunten Programm und bei strahlendem Sonnenschein hat der Reitclub Speyer e.V. am vergangenen Wochenende (Samstag/ Sonntag, 31.08./01.09.2019) sein Publikum begeistert.

Startschuss war bereits Samstag, 17 Uhr, mit Grillen, stimmungsvoller Atmosphäre und Bier vom Fass. Während an diesem Abend das gemütliche Zusammensein im Vordergrund stand, war der Sonntag geprägt von reiterlichen Darbietungen und aktivem Mitmachprogramm für Jung und Alt. Nach einer kurzen Begrüßungsrede der 1. Vorsitzenden, Frau Angelika Kurz, hat Denise Maurer mit ihrem Pferd Filou das Programm mit einer Voltigier-Aufführung eingeleitet, bei der die Zuschauer die Akrobatik und Sattelfestigkeit der jungen Volti-Schülerinnen bestaunen konnten.

Mit Tempo und ebenfalls Sattelfestigkeit ging es dann beim nächsten Programmpunkt weiter, einer Quadrille aus 4 Schulpferdereiterinnen, die durch Einbau von kleinen Sprüngen und Dank des Springunterrichtes von Beate Hemmer ihre Fähigkeiten als Springreiterinnen wie auch die Springfähigkeiten der liebevoll als ‚Schulis‘ bezeichneten Schulpferde unter Beweis stellen konnten.

Nach dieser Aufführung war dann das Publikum an der Reihe: beim Ponyführen, bei dem nicht nur Ponys, sondern auch gutmütige Großpferde zum Einsatz kamen, durften große und kleine Nichtreiter die Wahrheit des Spruches: „Das Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde“ selbst erfahren.

Auch beim nächsten Programmpunkt waren die Sommerfestgäste die eigentlichen Akteure. Bei 4 Spielestationen durften die kleinsten Gäste ihr Geschick bei ‚Hufeisen‘-Werfen, Cavaletti-Balancieren, Parcourslauf und Turnübungen auf dem Übungs-Voltigierbock zeigen. Anschließend waren wieder Schulpferdereiterinnen am Start, die mit ihren Reitbeteiligungspferden eine schöne 3er-Quadrille aufführten, diesmal mit reinen Dressurübungen und fürs Auge besonders hübsch anzusehen, ein großer Rappe mit 2 Norwegern in seiner Gefolgschaft. Krönender und ebenfalls von den Gästen mitgetragener Abschluss stellte das temporeiche Jump&Run dar, ein Spring-/Laufwettbewerb, bei dem ein Team jeweils aus einem Springreiter und einem Läufer besteht und beide, nacheinander, einen Parcours aus mittelhohen Sprüngen auf Zeit bewältigen müssen.

Waren die Reiter allesamt Reiter des Vereins, durften auch hier die Gäste mitwirken, indem sie die Läufer stellten. Unter Beifall des Publikums haben die insgesamt 7 Teams mit Bravour ihre Runden bewältigt und trotz unterschiedlicher Zeiten wurden alle Teams vom Publikum als Sieger gefeiert und mit flotten Galopprunden wurde das durch und durch abwechslungsreiche und vom Publikum begeistert aufgenommene Programm abgeschlossen. Text und Foto: Reitclub Speyer