Supersport-IDM Debüt für den Hockenheimer Nicolai Kraft

Mit dem Umstieg in die IDM Supersport 600-Klasse geht für den Yamaha-Piloten ein Traum in Erfüllung.

Der Hockenheimer Nicolai Kraft gewann 2020 den Twin-Cup (Foto Michael Sonnick)

Der Hockenheimer Nicolai Kraft gewann 2020 den Twin-Cup (Foto Michael Sonnick)

Hockenheim. Der Motorradrennfahrer Nicolai Kraft gibt jetzt am Wochenende (13.-14. August) beim nächsten Lauf zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) auf dem niederländischen Grand Prix-Kurs von Assen sein Debüt in der Supersport 600-IDM. Der 24-jährige Hockenheimer wollte 2022 die komplette IDM-Saison bestreiten, doch leider wurde die Yamaha R6-Maschine zu spät geliefert.

Nicolai Kraft hatte 2020 den Twin-Cup gewonnen und wurde im Vorjahr Gesamtdritter im Twin-Cup. Mit dem Umstieg in die IDM Supersport 600-Klasse geht für den Yamaha-Piloten ein Traum in Erfüllung. Da die Teilnahme auf dem TT Circuit in Assen relativ kurzfristig ist, muss Nicolai mit einem Standardmotor an den Start gehen.

„Auch wenn ich nur mit einem Serienmotor antrete und mit stumpfen Waffen kämpfe, freue ich mich riesig endlich mein erstes Rennen zu absolvieren. Ich bin super vorbereitet und fühle mich fit für das erste Rennwochenende. Für mich geht es um keine Meisterschaft, daher konzentrieren wir uns auf das Setup des Bikes, um in diesem hart umkämpften Starterfeld anzuknüpfen und natürlich um Erfahrung zu sammeln. Das wichtigste sollte dennoch nicht vergessen werden: Drauf sitzen und Spaß haben. Und den Spaß werde ich definitiv haben!

Ich fühle mich sehr wohl auf meiner Yamaha R6, das haben die Trainings auf dem Hockenheimring gezeigt. Das Erlernte gilt es dann in Assen umzusetzen, da ich mit der Yamaha R6 hier noch nicht war. Die Strecke kenne ich zwar bereits vom Twin-Cup, dennoch müssen Bremspunkte und Linie mit der R6 neu herausgefunden werden. Da noch 14 Gaststarter, zum Teil auch aus der Weltmeisterschaft mitfahren, bin ich über Punkte froh. Ansonsten bei einem normalen Feld möchte ich in die Top 10 fahren. Vielen Dank nochmals an alle meine Sponsoren für die Unterstützung bei meiner Crowdfunding-Aktion“, sagte Nicolai Kraft vor dem ersten IDM-Einsatz. Nicolai Kraft startet für das Rubin Racing-Team aus Schwanau-Nonnenweier. Sein Teamkollege ist Daniel Rubin, der in der Superbike-IDM an den Start geht.

Das neue Design der Yamaha wird in Assen präsentiert, vielen Dank an Franz Rau von Moto Motion für die Unterstützung für dieses Rennen in Assen. Nicolai Kraft wird auch bei seinem Heimrennen beim IDM-Finale auf dem Hockenheimring starten, die Veranstaltung ist am 24.-25. September im badischen Motodrom. Nach vier von sieben Veranstaltungen führt Yamaha-Pilot Max Enderlein aus Hohenstein-Ernstthal die Gesamtwertung mit 195 Punkten überlegen an und ist auf dem besten Wege zu seinem dritten Supersport-Titel nach 2018 und 2019. Zweiter ist der Belgier Luca de Vleeschauwer (Kawasaki) mit 114 Zählern.

Bei der fünften IDM-Veranstaltung in Assen werden die zwei Rennen jeweils am Sonntag (14. August) ausgetragen. Der erste Lauf wird um 13.40 Uhr gestartet und das zweite Rennen dann um 17 Uhr ausgetragen. Die Rennen werden wieder im Livestream unter www.idm.de/live übertragen.

Weitere Informationen über Nicolai Kraft gibt es unter www.nicolai-kraft.de.