Zum Hauptinhalt springen

Silbermedaille als Geburtstagsgeschenk

Samantha Borutta aus Mutterstadt wird Zweite beim Hammerwerfen der Frauen.

Samantha Borutta (TSG Mutterstadt) wurde in Braunschweig mit 66,20 Metern Vizemeisterin (Foto Samantha Borutta)

Silbermedaille als Geburtstagsgeschenk für Samantha Borutta von der TSG Mutterstadt (Foto Samantha Borutta)

Braunschweig/Mutterstadt. Beim ersten Wettkampf am Sonntag beim zweiten Tag der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Braunschweig gewann Carolin Paesler vom TSV Bayer 04 Leverkusen mit ihrer persönlichen Bestleistung mit 70,99 Metern das Hammerwerfen der Frauen. Die Silbermedaille holte sich Samantha Borutta von der TSG Mutterstadt mit 66,20 Metern und machte sich zwei Tage nach ihrem 20. Geburtstag am 7. August ein schönes Geburtstagsgeschenk. Nach dem ersten Durchgang hatte Samantha Borutta mit 66,20 Metern sogar noch geführt. Mit ihren weiteren Würfen von 64,57 sowie 64,17 und 64,92 Metern erzielte sie hervorragende Weiten. Dritte wurde Paeslers 22-jährige Vereinskollegin Michelle Döpke vom TSV Bayer 04 Leverkusen mit 62,99 Metern.

Samantha Borutta hatte in diesem Jahr beim U23-Juniorinnen-Wettbewerb in Berlin-Marzahn mit 69,00 Metern ihre persönliche Bestleistung erzielt. Samantha Borutta hatte im Vorjahr bei der U-20 Europameisterschaft 2019 in Boras/Schweden ebenfalls die Silbermedaille gewonnen. Zusätzlich errang die Pfälzerin von 2017 bis 2019 drei Deutsche Meistertitel in Folge. Weitere Informationen über Samantha Borutta gibt es im Internet unter www.hammerwerferin.de.

Text Michael Sonnick