Zum Hauptinhalt springen

FRANKLIN Meilenlauf wird zum großen Läuferfest

Beim 6 Meilenlauf (vermessene 10 Kilometer) verlief die Strecke in einem großen Bogen über TAYLOR, den Käfertaler Wald und FRANKLIN.

Marius Mayfarth vom engelhorn sports Team LC Hassloch

Eirini Tsoupaki vom engelhorn sports Team MTG Mannheim

Mannheim. Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen 18 Grad fand der FRANKLIN Meilenlauf am Sonntag nach einer cornonabedingten Pause im Vorjahr wieder statt – und begeisterte Läufer und Zuschauer.

Den 6 Meilen Lauf über exakt 10 Kilometer gewann Marius Mayfarth vom engelhorn sports Team LC Hassloch vor dem Düsseldorfer Kluczkowski und dem Mannheimer Steffen Kassik. Bei den Frauen siegte Eirini Tsoupaki vom engelhorn sports Team MTG Mannheim vor Simone Burel von der MTG Mannheim und der Mannheimerin Nadine Hundertmark. Den Halbmarathon sicherte sich Norman Korff vom M3 Multisports Team vor Lukas Stengel und Martin Drüke. Die Frauenwertung ging an Lena Huber von Running Team Ortenau vor Sabine Kriewald aus Reichelsheim und Celina-Marie Petersen aus Schwerin.

Das Wetter meinte es sehr gut mit den exakt 500 Startern und Starterinnen des FRANKLIN Meilenlaufs. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen gingen die Teilnehmer auf die große 21,09 Kilometer lange Runde des Halbmarathon, der durch die Konversionsfläche SPINELLI, verantwortet von der MWSP, GBG und Buga 23 führt. Die Strecke schlängelte sich über Mannheim’s grünstes Gewerbegebiet TAYLOR zurück nach FRANKLIN. Auf FRANKLIN ging die Strecke über den Loop, einen Fußgänger- und Radweg, der die Quartierabschnitte von FRANKLIN miteinander verbindet und wie gemacht ist für einen läuferischen Wettkampf. Beim 6 Meilenlauf (vermessene 10 Kilometer) verlief die Strecke in einem großen Bogen über TAYLOR, den Käfertaler Wald und FRANKLIN. Start und Ziel waren für beide Wertungen der Platz vor dem Boulderhaus auf FRANKLIN.

Über die kürzere Strecke des FRANKLIN Meilenlaufs stach Eirini Tsoupaki vom engelhorn sports Team MTG besonders heraus. Sie gewann nicht nur in 37.44 Minuten die Frauenwertung, sondern kam auch als Gesamtvierte des Laufs ganz weit vorn ins Ziel – knapp 3,30 Minuten nach dem Männersieger Marius Meyfarth vom engelhorn sports Team LC Hassloch.

Auf der Halbmarathonstrecke dominierte Norman Korff vom M3 Multisports Team in 1:12:31 Stunden. Angesichts der vielen unterschiedlichen Bodenbeläge auf der Strecke, die unter anderem auch die künftige Fläche der Bundesgartenschau 2023 mit einbezog, eine sehr beachtliche Zeit. Ebenfalls sehr zufrieden konnte Lena Huber vom Running Team Ortenau über die erreichten 1:31:52 sein.

Der Lauf über die drei ehemaligen Konversionsflächen in Mannheims grünem Norden geht auf eine Idee der städtischen Entwicklungsgesellschaft MWSP zurück und macht die rasanten Entwicklungen auf FRANKLIN, TAYLOR und SPINELLI laufend sichtbar. Auch Mitarbeiter der MWSP nahmen am FRANKLIN Meilenlauf 2021 teil, darunter auch Geschäftsführer Achim Judt, der als Fünfzigster des 6 Meilen Laufs ins Ziel kam.

Text: M3 marathon mannheim marketing GmbH & Co. KG Bild: PIX-Sportfotos