Rhein-Neckar Löwen verlieren nach vier Siegen in Folge

Beim letzten Heimspiel in der SAP-Arena in Mannheim wird der Schweizer Nationalspieler Andy Schmid verabschiedet, der in seine Heimat zurückkehrt

Mannheim. Die Handballer der Rhein-Neckar Löwen haben am Donnerstagabend nach vier Siegen in Folge das Auswärtsspiel beim TBV Lemgo-Lippe mit 23:24 Toren verloren. Bereits zur Halbzeit lagen die Löwen mit 13:14 Toren zurück. Bester Löwen-Werfer war Nationalspieler und Kreisläufer Jannik Kohlbacher mit sieben Treffern. Die Rhein-Neckar Löwen hatten bereits das Hinspiel zu Hause gegen Lemgo Mitte November mit 30:33 Toren verloren.

Drei Spieltage vor Saisonende liegen die Rhein-Neckar Löwen nach 31 Spielen mit 30:32 Punkten vorläufig nur auf dem achten Tabellenplatz und verpassen damit wahrscheinlich erstmals seit 16 Jahren die Teilnahme an den internationalen Wettbewerben. Das nächste Bundesligaspiel bestreiten die Rhein-Neckar Löwen am Donnerstag (2. Juni) auswärts bei FrischAuf Göppingen. Im letzten Bundesliga-Heimspiel in dieser Saison treffen die Rhein-Neckar Löwen am Mittwoch, 8. Juni um 19.05 Uhr, zu Hause auf Rekordmeister THW Kiel. Dort wird in der SAP-Arena in Mannheim der Schweizer Nationalspieler Andy Schmid verabschiedet, der in die Schweiz zurückkehrt. 

Weitere Informationen über die Rhein-Neckar Löwen gibt es unter www.rhein-neckar-loewen.de. 

Text : Michael Sonnick; Foto: Rhein-Neckar-Löwen