KURPFALZ BÄREN werden ihrer Favoritenrolle gerecht

Am Sonntagmittag konnten sich die KURPFALZ BÄREN am Ende verdient gegen den feststehenden Absteiger TV Aldekerk 07 durchsetzen und gewannen 31:27.

Die Bären setzten ihre Vorgaben um und spielten vor allem im Angriff eine spielerisch starke erste Halbzeit mit hohem Tempo. Nach 9 Minuten stand es 4:7 für die Gäste aus Ketsch, ehe Aldekerk in der 13. Minute zum 8:8 ausgleichen konnte. Doch ein Doppelpack von Lena Feiniler sorgte wieder für die Führung, die die KURPFALZ BÄREN nicht mehr abgaben. Mit 15:20 ging es in die Pause.

Aldekerk stellte in der 2. Halbzeit auf eine 5:1 Abwehr um, was den Bären einige Probleme bereitete. Einige Entscheidungen wurden zu früh getroffen und ein paar Fehler zu viel gemacht, sodass die Gastgeber immer näher kamen. Der Anschlusstreffer zum 24:25 in der 50. Minute war die logische Folgerung daraus. Doch in dieser schwierigen Phase stärkte Leonie Moormann mit ihren Paraden der Mannschaft den Rücken, sodass am Ende ein verdienter 31:27 Sieg von den KURPFALZ BÄREN gefeiert werden durfte.

„Ein Sonderlob geht heute an Lara Eckhardt mit ihren 11 Feldtoren und auch für Lena Feiniler. Die beiden haben in der Abwehr viel gearbeitet und dem Spiel vorne sehr viel Struktur und Torgefährlichkeit gegeben.“, so eine glückliche Trainerin Franzi Steil auf dem Heimweg.

Die Tore für die KURPFALZ BÄREN erzielten:

09 Lena Feiniler (7), 13 Jule Haupt (1), 26 Cara Reuthal (10/3), 72 Lara Frey, 82 Rebecca Engelhardt (1), 96 Lara Eckhardt (11)

Text und Logo: Der Pressebär