Zum Hauptinhalt springen

Auf einen neuen Versuch

Gegner sind die „Tussies“ der TuS Metzingen

Ketsch. Die KURPFALZ BÄREN freuen sich darauf, am Samstag um 18.00 Uhr wieder vor den eigenen Fans in der Neurotthalle spielen zu dürfen. Gegner sind die „Tussies“ der TuS Metzingen.

Schaut man derzeit auf die Tabelle, könnte man meinen, dass Metzingen gar nicht so weit weg ist von Ketsch. Mit nur einem Sieg in vier Spielen hinken sie definitiv ihrem Anspruch hinterher. Doch der Schein trügt. Die „Tussies“ sind eine Top-Mannschaft, mit ganz viel Talent auf allen Positionen und die Favoritenrolle haben sie definitiv inne. Aufpassen müssen unsere Mädels auf eine alte Bekannte, Marlene Zapf, die am Mittwoch gegen Leverkusen 11 Tore erzielt hat. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere Fan auch noch an letzte Saison, als Ketsch in Metzingen nach 10 Minuten bereits 8:0 hinten lag.

Und genau dies gilt es am Samstag zu vermeiden. Die KURPFALZ BÄREN haben gut trainiert und werden erneut versuchen, ihre Leistung abzurufen. Gegen Bietigheim war zwischen der 15. und der 50. Minute zu sehen, was in der Mannschaft steckt. Könnte dieser Zeitraum auf eine längere Distanz ausgebaut werden, dann ist auf jeden Fall ein besseres Ergebnis möglich.

Auch wenn die Tabelle etwas anderes zeigt, kann und wird das Trainer-Team der KURPFALZ BÄREN die „Tussies“ richtig einschätzen, die natürlich ihre Aufholjagd in Ketsch starten wollen.

Also Mädels, auf einen neuen Versuch, die Großen zu ärgern!

(Bilder gegen Metzingen vom letzten Jahr und in den schwarzen Trikots aktuelle Bilder vom letzten Heimspiel.)

Der Pressebär; Foto: Daniel Bamberger