DFB-Mobil an Peter-Gärtner-Realschule plus

„DFB-Mobil“ wird weitgehend in Vereinen, aber auch an Schulen durchgeführt.

Teambesprechung

Mit der linken Hand den Ball rollen

Fangen, ohne dass man es hört. Anna und Dilara machen es vor.

Immer die Augen am Ball....

Zweikampf

Hier muss der Ball liegen bleiben.

Klasse 6a mit den Sport-Lehrkräften Hichem Gherbi und Lucas Jung (links) und den beiden Trainern Max Knauer und Volker Klein (rechts)

Böhl-Iggelheim. Bälle üben auf Kinder eine große Wirkung aus. Dies merkte man sofort, als die 6a den Rasen hinter der Wahagnieshalle betrat. Manche konnten es beim Anblick der professionell aufgebauten Trainingsstationen kaum erwarten.

„Jetzt spielt Real Madrid gegen Liverpool“, bemerkt Muhamed und rennt los, als Trainer Volker Klein den Rasen zur „Tummelphase“ freigibt. Jeder darf sich jetzt erstmal ausprobieren. Hier liegt auch der Schwerpunkt der Schulung des Südwestdeutschen Fußballverbandes, die als Fortbildungsveranstaltung für Sportlehrkräfte zwei Tage lang an der PGRS plus stattfand. Klein erklärt gemeinsam mit seinem Kollegen Max Knauer die Ziele des Projektes „DFB-Mobil“, das weitgehend in Vereinen, aber auch an Schulen durchgeführt wird.

An Grundschulen wird Sport häufig noch fachfremd unterrichtet. Fußball kommt da oft zu kurz und der Unterschied zwischen den Vereinssportlern und Kindern, die Angst vor dem Ball haben, ist groß. Die Trainer des SWFB wollen ein niederschwelliges Angebot für Lehrkräfte anbieten, das auch den Kindern ohne Fußballbezug Spaß macht und in Grundzügen auch auf andere Ballsportarten übertragbar ist.

Der Spaß steht dabei immer im Vordergrund, betont Volker Klein. Das merkte man den Kindern der Orientierungsstufe an. Trotz der Hitze waren alle mit Spaß dabei, als sie mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Übungen zur Koordinationsschulung ausführten.  

Im anschließenden Spiel in Kleingruppen auf Minitore hatten auch die Kinder Erfolgserlebnisse, die sonst im großen Spiel häufig nicht zum Zug kommen.

Sportlehrer Hichem Gherbi hatte die PGRS plus für die Fortbildung angemeldet und plant, sie zur festen Einrichtung für die neuen fünften Klassen jeweils im September zu organisieren. Max Knauer und Volker Klein sind gerne wieder dabei. Ihre Devise: „Für Sport begeistern- beim Sport bleiben!“

Text und Fotos: Anne Weiler