Zum Hauptinhalt springen

Der Karlsruher SC feiert Auswärtssieg auf Schalke

Der KSC hat sich mit dem Auswärtssieg mit zwölf Punkten vorläufig auf den dritten Tabellenplatz verbessert

Vereinslogo Karlsruher SC

Gelsenkirchen. Nach zwei Siegen in Folge hat der FC Schalke 04 das Heimspiel am Freitagabend gegen den Karlsruher SC mit 1:2 verloren, zur Halbzeit stand es 1:1. Der KSC ging bereits in der 1. Minute nach einem Eckball durch Kyoung-Rok Choi mit 1:0 in Führung. Die Schalker konnten durch Simon Terodde mit einem Flachschuss in der 15. Minute vor 25.000 Zuschauern in der Veltins-Arena ausgleichen. Für Torjäger Terodde war es bereits sein 150. Treffer in der 2. Bundesliga. In der zweiten Hälfte bekam Schalke-Kapitän Victor Palsson nach einem Foul in der 73. Minute die Rote Karte.

In Überzahl schoss Marvin Wanitzek mit einem Traumschuss in den Winkel kurz vor Spielende den Siegtreffer in der 88. Minute für die Karlsruher. Der KSC hat sich mit dem Auswärtssieg mit zwölf Punkten vorläufig auf den dritten Tabellenplatz verbessert und Schalke mit zehn Zählern überholt, die nun Achter sind.

Das nächste Bundesligaspiel bestreitet der Karlsruher SC am Samstag, 25. September um 13.30 Uhr, zu Hause im Wildparkstadion gegen den FC St. Pauli. Die Schalker spielen auswärts bei Hansa Rostock.

Weitere Informationen über den Karlsruher SC gibt es unter www.KSC.de und über den FC Schalke 04 unter www.schalke04.de.

Text: Simone Roessler