Der 1. FC Kaiserslautern festigt mit Heimsieg den zweiten Tabellenplatz

Der Spitzenreiter 1. FC Magdeburg verlor auswärts bei Türkgücü München mit 1:2

Für den 1. FC Kaiserslautern und Trainer Marco Antwerpen war es der 16. Saisonsieg (Foto Michael Sonnick)

Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern hat gegen den TSV Havelse einen wichtigen 3:0-Heimsieg (Halbzeit 1:0) in der 3. Liga gefeiert. Vor 20.650 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg hatte der Tabellenletzte aus Havelse zu Beginn zwei Chancen. Zuerst konnte Kevin Kraus einen Schuss der Gäste blocken und danach wehrte Matheo Raab einen Schuss mit dem Bein ab. FCK-Torhüter Matheo Raab blieb damit zum 15. Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer. In der 12. Minute erzielte FCK-Stürmer Terrence Boyd mit seinem dritten FCK-Saisontor die 1:0-Führung für die Roten Teufel. In der zweiten Halbzeit erhöhte Philipp Hercher in der 53. Minute auf 2:0. Marlon Ritter gelang in der 73. Minute der Treffer zum 3:0-Endstand.

Der 1. FC Kaiserslautern hat mit dem 16. Saisonsieg und 56 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga gefestigt. Der Spitzenreiter 1. FC Magdeburg verlor auswärts bei Türkgücü München mit 1:2 und führt die Tabelle aber weiterhin mit 65 Zählern an. Durch einen 2:0-Auswärtssieg vom 1. FC Saarbrücken bei Eintracht Braunschweig sind nun die Saarbrücker mit 52 Punkten Tabellendritter vor Eintracht Braunschweig mit 51 Zählern, die aber ein Spiel weniger haben. Acht Spieltage vor Saisonende bleibt der Kampf um den Aufstieg in die 2. Liga weiterhin sehr spannend, denn sieben Teams haben noch Aufstiegschancen.

Das nächste Spiel vom 1. FC Kaiserslautern ist am Samstag, 19. März um 14 Uhr, auswärts bei der zweiten Mannschaft vom SC Freiburg, die auf dem neunten Tabellenplatz liegen. Weitere Informationen über den 1. FC Kaiserslautern gibt es unter www.FCK.de.

Die Ergebnisse vom 30. Spieltag in der 3. Liga

1. FC Kaiserslautern – TSV Havelse 3:0

Eintracht Braunschweig – 1. FC Saarbrücken 0:2

SC Verl – SV Waldhof Mannheim 1:3

Türkgücü München – 1. FC Magdeburg 2:1

Vikroria Berlin – TSV 1860 München 0:2

Text Michael Sonnick