1. FC Kaiserslautern holt in Freiburg einen Punkt

Nächstes FCK-Heimspiel erst am Samstag, 2. April um 14 Uhr, zu Hause im Fritz-Walter-Stadion

FCK-Torwart Matheo Raab kassierte erneut kein Gegentor (Foto FCK)

Freiburg. Der 1. FC Kaiserslautern hat im Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft vom SC Freiburg mit einem 0:0-Unentschieden einen Punkt geholt. Der 1. FC Kaiserslautern hatte vor 9.000 Zuschauern im Freiburger Dreisamstadion erst in der zweiten Hälfte Chancen. Nach dem neunten Remis in dieser Saison bedankte sich die Lauterer-Mannschaft vor den rund 5.000 mitgereisten FCK-Fans.

Auch das Spiel vom Tabellenführer 1. FC Magdeburg endete gegen den SV Meppen torlos 0:0. Da der 1. FC Saarbrücken zu Hause einen 2:1-Heimsieg gegen den Halleschen FC feierte, hat der FCK in der Tabelle nur noch zwei Punkte Vorsprung vor den Saarländern. Nach dem 31. Spieltag führt der 1. FC Magdeburg mit 66 Zählern vor dem 1. FC Kaiserslautern mit 57 sowie dem 1. FC Saarbrücken mit 55 Punkten. Wegen der Länderspielpause findet das nächste FCK-Heimspiel erst am Samstag, 2. April um 14 Uhr, zu Hause im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg gegen den MSV Duisburg statt, der zur Zeit auf dem 14. Tabellenrang liegt.
Weitere Informationen über den 1. FC Kaiserslautern gibt es unter www.FCK.de.

Text Michael Sonnick