Zum Hauptinhalt springen

Vier Spieler positiv auf das Coronavirus getestet

Nach über einem Jahr haben die Adler Mannheim die ersten Coronafälle zu beklagen.

Die Kabine der Adler Bild: AS Sportfoto / Sörli Binder

Mannheim. Mit den Verteidigern Moritz Wirth und Joonas Lehtivuori sowie den Angreifern Markus Eisenschmid und Florian Elias sind gleich vier Spieler positiv auf das SARSCoV-2-Virus getestet worden.

Alle vier Akteure wurden umgehend von der Mannschaft isoliert, ihnen geht es den Umständen entsprechend gut. Mindestens 14 Tagen stehen die Jungs auf Anordnung des Mannheimer Gesundheitsamtes unter häuslicher Quarantäne, ehe sie mit dem „Return to play“-Protokoll beginnen können.

Somit verpassen Wirth, Lehtivuori, Eisenschmid und Elias nicht nur die beiden CHL-Heimspiele gegen die Cardiff Devils (02. Sept.) und Lukko Rauma (04. Sept.), sondern auch den Saisonauftakt in der PENNY DEL.

Text und Bild:DIE ADLER MANNHEIM
Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG