Zum Hauptinhalt springen

Schwaches Schlussviertel

Spiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die College Wizards aus Karlsruhe verloren

Speyer. Aufgrund der mäßigen Leistung im letzten Viertel verloren die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer in der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die College Wizards aus Karlsruhe. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa zog in der heimischen Halle mit 71:76 (38:33) gegen die Badener den Kürzeren. „Wir haben im vierten Viertel schlecht verteidigt und waren im Angriff oft zu eigensinnig“, erklärte BIS-Sportmanager Gerd Kopf.

Nach ausgeglichenem ersten und ordentlichen zweiten Durchgang gingen die Speyerer mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel zog Mbassas Auswahl dank eines 9:0-Laufs auf 47:33 davon. Die Karlsruher stemmten sich jedoch gegen die drohende Niederlage, gingen knapp fünf Minuten vor der Schlusssirene  mit 65:63 in Führung und ließen sich nicht mehr vom Erfolgskurs abbringen.

Beste Werfer der Ahorn Camp BIS Baskets Speyer waren Marc Liyanage (13), Eric Curth (12), Morris Hintz (11), Tim Schwartz und Valentin Rappold (je 10). Für die Pfälzer stehen nun zwei weitere Heimspiele auf dem Programm. Am Samstag, 13. März, ist ab 19.30 Uhr der Gegner Bayern München II, am Mittwoch, 17. März, gastieren ab 20 Uhr die Basketball-Löwen aus Erfurt in der Domstadt.

BIS Baskets Speyer, Presse