Zum Hauptinhalt springen

Sport-Nachrichten

Misslungene Generalprobe

Bei den Depant Gießen 46ers Rackelos haben die Pfälzer Mitte dieser Woche deutlich mit 76:95 (40:46) verloren.

Speyer. Wochenlang durften die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer wegen der Corona-Pandemie die Nordhalle in der Domstadt nicht nutzen und mussten nach Bad Dürkheim ausweichen. Nun bereiten sie sich auf eine Art Premiere vor. Das Heimspiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB am Samstag, 6. Februar, ab 19.30 Uhr gegen TSV Oberhaching Tropics wird das Team um Cheftrainer Carl Mbassa wieder in der vertrauten Spielstätte am Birkenweg austragen. Die Generalprobe ging allerdings völlig daneben.

Bei den Depant Gießen 46ers Rackelos haben die Pfälzer Mitte dieser Woche deutlich mit 76:95 (40:46) verloren. „Wir hatten ärgerliche Ballverluste und zudem schlecht verteidigt“, kommentierte BIS-Sportmanager Gerd Kopf den Auftritt bei den Hessen, der mit der achten Saisonniederlage endete.

Mit Ausnahme des zweiten Viertels hatten die Speyerer gegen die Gießener, die vor allem anfangs der Partie eine beachtliche Trefferquote aus der Distanz hatten, jeweils das Nachsehen. Mit einem Buzzerbeater hatte BIS-Akteur Darian Cardenas Ruda Augenblicke vor dem Seitenwechsel zwar auf 40:46 verkürzt, die Gastgeber konterten nach der Pause jedoch mit einem 8:0-Lauf und ließen sich nicht mehr vom Erfolgskurs abbringen.

Beste Werfer der Speyerer waren Darian Cardenas Ruda ((21) und Eric Curth (20). Bei den Hessen setzten besonders Johannes Lischka (22 Punkte/10 Rebounds) und Tim Uhlemann (18 Punkte) die Akzente.

Text und Logo: BIS Baskets Speyer