Zum Hauptinhalt springen

Sport-Nachrichten

Kantersieg zum Saisonstart

Hassloch 8-Balls gewinnen 42:12 gegen Pirmasens Praetorians

Spielszene Bild: Melanie Seifert

Spielszene Bild: Melanie Seifert

Haßloch. Nach fast eineinhalb Jahren konnte in Haßloch endlich wieder Football gespielt werden. Zum Saisonstart kamen am vergangenen Sonntag die Pirmasens Praetorians ins Großdorf und die Partie sollte ein wahrer Leckerbissen für Footballfans werden.

Über 300 Zuschauer sahen die Begegnung zweier anfangs ebenbürtiger Gegner, die von Beginn an attraktiven Football boten. Die Gastgeber hatten einen guten Start. Der Ball wurde gleich im ersten Drive bis kurz vor die Pirmasenser Endzone gebracht. Der Fieldgoalversuch von Kevin Kaiser war allerdings zu flach und somit gab es erstmal keine Punkte zu bejubeln. Nun waren die Praetorians im Angriff. Doch der erste Pass wurde durch DB Marc Usinger abgefangen und die 8-Balls konnten den nächsten Versuch starten, Punkte zu machen. Diesmal klappte es: QB Manuel Teichert passte zu WR Frederic Roth und dieser lief zum Touchdown. Der Extrapunkt wurde sicher zum 7:0 verwandelt.

Pirmasens ließ sich jedoch nicht beeindrucken und verkürzte schon kurze Zeit später auf 7:6. Der Extrapunktversuch misslang und Haßloch blieb hauchdünn in Führung. Diese sollte nun weiter ausgebaut werden, was durch den Touchdown-Lauf von Miguel Stöhr gelang- neuer Spielstand 14:6.

Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Offensivfeuerwerk. Pirmasens setzte immer wieder auf weite Pässe, um Raumgewinn zu erzielen. Die Defense der Haßlocher konnte viele Angriffsversuche abwehren. Dennoch gelang es den Gästen im zweiten Quarter erneut einen Touchdown zu erzielen. Die anschließende Two-Point Conversion war nicht erfolgreich und die 8-Balls gingen mit einer knappen 14:12 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte drehte die schon vorher sehr solide Defense der Haßlocher richtig auf. Sie erhöhte den Druck auf die Offensive der Gäste und zwang sie ein ums andere Mal zu Fehlern. Zuerst fing DB Oliver Schneider einen Pass des Pirmasenser Quarterbacks ab und dann hieß es „ Colin Dorn: zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten“! Der junge Linebacker, der aus der Jugend der 8-Balls entsprungen ist, entwickelte sich zum Albtraum des Pirmasenser Passspiels, in dem er DREI Pässe abfing und immer wieder für aussichtsreiche Feldpositionen sorgte. Die Offense nahm diese dankend an und erhöhte mit jeweils einem Touchdown von Jan-Philip Masser, Manuel Teichert, Dominik Seredinski und Sascha Ruffer zum Endstand von 42:12. Ein gelungener Einstand in die Saison 2021!

Am Sonntag, den 3.10.2021 empfangen die 8-Balls um 15.00 Uhr die Saarland Hurricanes II zum nächsten Heimspiel auf dem Gelände des 1.FC 08 Haßloch

Text: kb