Zum Hauptinhalt springen

Sport-Nachrichten

Die Rhein-Neckar Löwen verlieren das Halbfinale gegen die Füchse Berlin

Das Finale in der EHF European League wird am Sonntag ab 20.30 Uhr live auf dem Sportsender DAZN übertragen.

Rhein-Neckar-Löwen Teambild

Mannheim. Die Rhein-Neckar Löwen haben beim EHF Final-Four-Turnier in der SAP-Arena in Mannheim das Halbfinale gegen die Füchse Berlin mit 32:35 Toren verloren, bereits zur Halbzeit führten die Berliner mit 19:16 Toren. Die Rhein-Neckar Löwen lagen nur einmal im ganzen Spiel beim Stand von 1:0 durch den Treffer von Andy Schmid in Führung. Die besten Werfer bei den Rhein-Neckar Löwen waren Jerry Tollbring mit sieben Treffern und Lukas Nilsson mit sechs Toren. Die Löwen haben damit das Endspiel verpasst und bestreiten um 18 Uhr das Spiel um den dritten Platz. Das Spiel von den Rhein-Neckar Löwen gegen Wisla Plock wird um 18 Uhr live auf dem Sportsender DAZN übertragen.

Vorher hatte der SC Magdeburg gegen den polnischen Vizemeister Wisla Plock das erste Halbfinale mit 30:29 Toren gewonnen, zur Halbzeit lag Magdeburg noch mit 13:15 Toren zurück. Das Finale in der EHF European League zwischen den Füchse Berlin und dem SC Magdeburg wird am Sonntag ab 20.30 Uhr live auf dem Sportsender DAZN übertragen. Seit der Einführung vom Final Four im Jahre 2013 stehen schon zum vierten Mal zwei deutsche Mannschaften im Endspiel. Der Wettbewerb wurde vorher als EHF-Pokal ausgetragen.

Die Füchse Berlin haben den Wettbewerb bisher zweimal 2014/15 und 2017/18 gewonnen, der SC Magdeburg war bisher sogar dreimal 1998/99, 2000/01 und 2006/07 erfolgreich.

Text: Michael Sonnick