Zum Hauptinhalt springen

Sport-Nachrichten

Die Eulen feiern wichtigen Auswärtssieg in Hannover

Mit sechs Punkten aus vier Spielen sind die Eulen mit 19:41 Zählern auf dem 17. Tabellenrang nun nur noch einen Punkt hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz

Eulen-Rechtsaußen Pascal Durak war mit neun Treffern bester Werfer beim Auswärtssieg in Hannover (Foto Michael Sonnick)

Eulen-Spielmacher Dominik Mappes erzielte acht Treffer (Foto Michael Sonnick)

Kapitän Gunnar Dietrich freut sich über den dritten Sieg in vier Spielen (Foto Michael Sonnick)

Hannover. Die Eulen Ludwigshafen haben die 26:28-Heimniederlage vom Sonntag gegen die HSG Nordhorn-Lingen mit einem 28:25-Auswärtssieg (Halbzeit 16:12) bei der TSV Hannover-Burgdorf wieder wettgemacht. Die Eulen begannen stark und führten durch zwei Tore von Spielmacher Dominik Mappes nach zwei Minuten mit 2:0. Danach bauten die Eulen die Führung aus und lagen nach zwölf Minuten mit 6:2 vorne. Hannover kam etwas heran und mit einer 16:12-Führung gingen die Eulen in die Halbzeitpause.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Eulen stark und führten mit dem siebten Tor von Dominik Mappes in der 40. Minute mit 21:17. Doch dann scheiterten die Eulen am Gästetorwart sowie an eigenen Fehlern. Die Eulen erzielten zehn Minuten keinen Treffer mehr, Hannover hatte einen 6:0-Lauf und nach 49 Minuten hatten die Eulen nur noch ein Tor (21:20) Vorsprung.

Eulen-Trainer Benjamin Matschke wechselte dann Gorazd Skof für Martin Tomovski ein und Skof konnte gleich einige Bälle abwehren. Das Spiel war dann sehr spannend, in dieser Phase war Pascal Bührer mit vier Treffern stark. Die Eulen lagen immer noch in Führung, aber oft nur mit einem Tor (23:22, 24:23, 25:24).

Dann scheiterte Hannover am Pfosten und Dominik Mappes sorgte mit dem 27:24 für die Entscheidung. Am Ende feierten die Eulen mit 28:25 den zweiten Auswärtssieg in Folge und den achten Saisonerfolg. Mit sechs Punkten aus vier Spielen sind die Eulen mit 19:41 Zählern auf dem 17. Tabellenrang nun nur noch einen Punkt hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz (P 16) vom HBW Balingen-Weilstetten (20:40).

Beste Eulen-Werfer waren Rechtsaußen Pascal Durak mit neun Treffern, davon vier Siebenmeter sowie Spielmacher Dominik Mappes mit acht Toren. Nach dem Sieg freute sich Eulen-Kapitän Gunnar Dietrich beim Sky-Interview: „Wir sind super happy, dass wir so ins Spiel reingekommen sind. Wir wissen um unsere Stärken, um so eine Phase zu überstehen. Wir hatten einen guten Plan, wir haben viele junge Spieler, die müssen sich entwickeln. Wir haben jetzt einen Lauf, müssen aber von Spiel zu Spiel denken. Es ist toll was unser Trainer entwickelt hat, wir geben für ihn Vollgas. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu Ben, er begleitet mich mein ganzes Leben lang. Wir freuen uns über den Sieg und genießen es.“ Beim Hinspiel in Ludwigshafen hatten die Eulen 27:27-Unentschieden gegen Hannover gespielt.

Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen gibt es unter www.eulen-ludwigshafen.de.

Text: Michael Sonnick