Zum Hauptinhalt springen

Sport-Nachrichten

Das Handball EHF-Finale findet an Pfingsten in der SAP-Arena in Mannheim statt

"Wir werden alles dafür tun, ein Handball-Wochenende auf die Beine zu stellen, das dem hochklassigen Wettbewerb der EHF European League gerecht wird. "

Rhein-Neckar-Löwen Mannschaftsbild

Mannheim. Die Rhein-Neckar Löwen haben von der European Handball Federation (EHF) den Zuschlag bekommen und werden das erste Finalturnier der neuen EHF European League in der SAP-Arena in Mannheim ausrichten. Das Final-Wochenende mit den zwei Halbfinalbegegnungen und dem Endspiel findet dann an Pfingsten am 22. und 23. Mai 2021 in der SAP Arena in Mannheim statt. Der zweifache Deutsche Handball-Meister hat das Viertelfinal-Hinspiel in der Handball-EHF-European-League bei Chekhovskie Medvedi in Russland nur knapp mit 32:33 Toren verloren. Das Rückspiel findet am nächsten Dienstag (20. April) im SNP dome in Heidelberg statt. Neben den Rhein-Neckar Löwen könnten auch der SC Magdeburg und die Füchse Berlin das Final-Four Turnier in Mannheim erreichen.

„Wir freuen uns sehr und betrachten es als große Ehre, die Premiere der EHF FINALS Men hier bei uns in unserem „Löwen-Wohnzimmer“ SAP Arena in Mannheim austragen zu dürfen. Natürlich wünschen wir uns den größtmöglichen sportlichen Erfolg. Auf der anderen Seite bedeutet es für uns als Klub per se sehr viel, das Vertrauen des Verbandes in Form einer Entscheidung für die Rhein-Neckar Löwen als Gastgeber ausgesprochen zu bekommen. Wir werden alles dafür tun, ein Handball-Wochenende auf die Beine zu stellen, das dem hochklassigen Wettbewerb der EHF European League gerecht wird. Ein großes Dankeschön gebührt all unseren Partnern und Sponsoren, die mit ihrem einmal mehr überwältigenden Engagement die Bewerbung für das Final-Wochenende überhaupt erst ermöglicht haben“, sagte die Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann zum Zuschlag seitens der European Handball Federation (EHF).

Michael Wiederer, der Präsident der EHF, kommentierte die Entscheidung mit großer Freude: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass mit den Rhein-Neckar Löwen ein erfahrener Host der ersten EHF FINALS-Serie eine exzellente Bühne bereiten werden.“ Dem Verband ist es ein zentrales Anliegen – genauso wie den Löwen als verantwortungsvolle Gastgeber – zu betonen, dass das Final-Wochenende den Punkten des EHF Hygiene-Protokolls unterliegen und in Abstimmung mit den vor Ort geltenden Regeln in Bezug auf die Corona-Pandemie organisiert werden wird.

Weitere Informationen über die Rhein-Neckar Löwen gibt es unter www.rhein-neckar-loewen.de.

Text Michael Sonnick und Rhein-Neckar Löwen