Zum Hauptinhalt springen

Sport-Nachrichten

BIS-Team gelingt ein Coup

Die Mannschaft feierte in der Margon-Arena der Sachsen ihren vierten Saisonsieg

Dresden. Die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer haben in der 2. Basketball-Bundesliga ProB für eine Überraschung gesorgt. Die Mannschaft von Chefcoach Carl Mbassa bezwang die favorisierten Dresden Titans völlig verdient mit 83:72 (47:41) und feierte in der Margon-Arena der Sachsen ihren vierten Saisonsieg, obwohl sie ohne ihren Kapitän Darian Cardenas Ruda auskommen musste. Der Flügelspieler musste wegen Schmerzen im Oberarm pausieren.

„Wir haben befreit, ohne Druck aufgespielt“, kommentierte Trainer Mbassa die Partie: „Die Jungs glauben an sich. Dieser Sieg ist auch unseren jungen Spielern zuzuschreiben.“ Nach ausgeglichenem ersten Viertel übernahmen die Speyerer das Kommando und bauten ihren Vorsprung zeitweise auf zwölf Punkte im abschließenden Viertel aus. Die BIS Baskets agierten meist überlegt und hatten vergleichsweise wenige Ballverluste.

Beste Werfer der Pfälzer waren Morris Hinz (20), Marc Liyanage (18), Tim Schwartz (16) und David Aichele (10). Bereits am Mittwoch, 17. Februar (19.30 Uhr), sind die Speyerer bei den Frankfurt Skyliners II zu Gast, ehe sie am Samstag, 20. Februar (19.30 Uhr), bei den Arvato College Wizards in Karlsruhe antreten.

Text und Logo: BIS Baskets