Zum Hauptinhalt springen

Sport-Nachrichten

Bahnradfahrer Timo Bichler fährt nach Tokio

Bahnradfahrer Timo Bichler vom RV Dudenhofen wurde für die Olympischen Spiele nominiert

Timo Bichler vom RV Dudenhofen freut sich auf die Olympischen Spiele in Tokio (Foto Michael Sonnick)

Timo Bichler mit Erfolgstrainer Frank Ziegler vom Bahnrad-Team Rheinland Pfalz (Foto Michael Sonnick)

Timo Bichler aus Simbach am Inn startet seit 2018 für das Bahnrad-Team Rheinland-Pfalz (Foto Michael Sonnick)

Dudenhofen. Der 22-jährige Bahnradfahrer Timo Bichler aus Simbach am Inn wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für die Olympischen Sommerspiele in Tokio/Japan im Teamsprint nominiert. Bichler wurde am 22. März 1999 in Burghausen geboren und nimmt damit erstmals im Teamsprint an den Olympischen Spielen teil, die im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr auf 2021 verschoben wurden.

Neben Timo Bichler hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) auch Stefan Bötticher (Chemnitz/Chemnitzer PSV) und Maximilian Levy (Cottbus/Theed-Projekt Cycling) sowie als Ersatz auch Maximilian Dörnbach (Cottbus/Track Team Brandenburg) nominiert.

Timo Bichler startet seit 2015 für den RV Dudenhofen und besuchte das Heinrich-Heine-Sportgymnasium (HHG) in Kaiserslautern, wo er 2019 sein Abitur machte. Bichler fährt seit 2018 für das Bahnrad-Team Rheinland-Pfalz von Erfolgstrainer Frank Ziegler. Die bisher größten Erfolge von Timo Bichler waren der vierte Platz bei der Weltmeisterschaft 2019 im Mannschaftssprint in Pruszkow/Polen sowie der dritte Rang bei der Europameisterschaft 2018 in Glasgow/Schottland.

Text Michael Sonnick