Zum Hauptinhalt springen

Sport-Nachrichten

1860 München besiegt den FCK mit 3:0

Für den FCK war es nach sechs Spielen ohne Niederlage die elfte Saisonniederlage.

Logo 1. FC Kaiserslautern

München/Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern hat das Auswärtsspiel beim TSV 1860 München mit 0:3 (Halbzeit 0:1) verloren. Der FCK musste auf den verletzten Stammtorwart Avdo Spahic verzichten, der von Matheo Raab vertreten wurde.

Die Münchner gingen in der 31. Minute durch Richard Neudecker in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte Phillipp Steinhart in der 52. Minute mit einem Foulelfmeter auf 2:0. Mit seinem zweiten Treffer in der 69. Minute sorgte Abwehrspieler Steinhart für den 3:0-Endstand.

Für den FCK war es nach sechs Spielen ohne Niederlage die elfte Saisonniederlage. Der TSV 1860 München hat sich jetzt mit 64 Punkten auf den dritten Tabellenplatz verbessert, der zur Relegation reichen würde. Tabellenführer ist Dynamo Dresden mit 66 Zählern vor den punktgleichen Hansa Rostock. Vierter mit 64 Zählern ist der FC Ingolstadt, die im Spitzenspiel bei Hansa Rostock 1:1-Unentschieden spielten.

Auch Spitzenreiter Dynamo Dresden holte beim 0:0 beim SC Verl nur einen Zähler. Nach 35 Spielen bleibt der 1. FC Kaiserslautern mit 38 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz und hat zwei Zähler Abstand zu den Abstiegsrängen. Weitere Informationen über den 1. FC Kaiserslautern gibt es unter www.FCK.de.

Text Michael Sonnick