Zum Hauptinhalt springen

Von Sweelinck bis Deep Purple - Musik in Speyerer Kirchen

Die musikalischen Abendandachten in Speyerer Kirchen werden bis Ende August fortgesetzt.

Die Orgel im Dom Bild: pem

Speyer. Bei allen Gottesdiensten entfällt die Maskenpflicht am Platz, in der Gedächtniskirche und der Dreifaltigkeitskirchen erhöht sich die mögliche Besucherzahl um einiges, da die Emporen wieder genutzt werden dürfen.

Im Nachgang zum reinen Bach-Programm am letzten Sonntag in der Johanneskirche spielt Robert Sattelberger am kommenden Sonntag, dem 14. Juni, 18 Uhr in der Gedächtniskirche Vertonungen der Töne B-A-C-H,  von Franz Liszt – Präludium und Fuge über den Namen BACH, sowie von Max Reger - Phantasie und Fuge über B-A-C-H op. 46. Die Worte spricht Pfarrerin Lena Vach. 

Der Sonntag, 21. Juni hat zwei unterschiedliche musikalische Highlights: Im Gottesdienst der Gedächtniskirche um 11 Uhr spielt die JIMI HERING RETSCHER EXPERIENCE. Rjiner aka The Electric Singel Kid - Gesang&Rassel, Dr. Beutelspacher - Gitarre&Gesang, Robert Sattelberger - Orgel&Kompositionen, TC Debus - Kontrabass&Gesang,  Hering Cerin - Standschlagzeug&Gesang werden neue geistliche Lieder auf ihre ungewohnte Art und Weise „interpretieren“, „es wird purple-mäßig werden“, so Kantor Sattelberger - ein gewagtes und spannendes Projekt, natürlich für die etwas jüngere Generation bestens geeignet. Den Gottesdienst hält Pfarrerin Constanze Lotz.

Die musikalische Abendandacht um 18 Uhr findet dann in der Auferstehungskirche am Renngraben statt, bei gutem Wetter im Freien, auf der Wiese hinter der Kirche mit ausreichend Sitzplätzen. Es spielt Sarah Kaufmann auf der Oboe Sonaten von Telemann und Händel, begleitet von Robert Sattelberger auf der Klop-Truhenorgel, er spielt noch solistisch Werke von Sweelinck. Die Worte spricht Pfarrer Uwe Weinerth. Sarah Kaufmann hat seit dem Sommersemester 2020 ihr Masterstudium bei Prof. Ralph van Daal an der Robert- Schumann Hochschule Düsseldorf begonnen. Im Theater Koblenz und im Staatstheater Mainz spielte sie bei mehreren Projekten mit. Privatunterricht für Englischhorn erhielt sie von Patrick Flanaghan (Royal Philharmonic Orchestra London) und Mirjam Budday (NDR-Radiophilharmonie-Hannover), sowie Oboenunterrricht bei Kerstin Ingwersen (NDR-Radiophilharmonie-Hannover).  

Am Sonntag, 28. Juni 10 Uhr in der Gedächtniskirche singt ein Quartett der Speyerer Kantorei im Gottesdienst Liedsätze und kleine Motetten, die Predigt hält Dekan Markus Jäckle. Die musikalische Andacht um 18 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche wird von Organist Dr. Wolfgang Werner mit Werken von Tschaikowski gestaltet, die Liturgie hält Prädikant Henri Franck. 

Die Andachten im Juli werden weitgehend von Organist Willem Balk musikalisch gestaltet. Die Termine sind - immer um 18 Uhr:

5. Juli Christuskirche Balk/Kronenberg, Werke von Sweelinck und Rinck,

12. Juli Johanneskirche Balk/Schauder, Werke von Buxtehude und Bach,

19. Juli Gedächtniskirche, Eva Landmesser – Sopran, Willem Balk – Orgel, „Missa Corona“ von Johannes Michel, Dekan Jäckle – Worte,

26. Juli Dreifaltigkeitskirche Dr. Werner/Franck, Werke von Tschaikowski u.a.,

2. August Auferstehungskirche Sattelberger/Weinerth, Werke von Pachelbel und Bach,

9. August Christuskirche Sattelberger/Kronenberg spanische Orgelmusik, 16. August Gedächtniskirche „Die Rheintöchter“/ Oberkirchenrat in Ruhe Dr. Klaus Bümlein, Werke von Mendelssohn, u.a.,

23. August Gedächtniskirche „Die jungen Wilden“, Studenten des kirchenmusikalischen Seminares an der Kleuker-Orgel, Worte – Robert Sattelberger,

30. August Dreifaltigkeitskirche Dr. Werner/Franck.

Text: KMD Robert Sattelberger