Zum Hauptinhalt springen

Kinder- und Jugenderholung muss leider ausfallen

Geplante Kindererholungsmaßnahmen auf der Insel Amrum und in St. Peter-Ording müssen coronabedingt abgesagt werden

Speyer. Das Diakonische Werk Pfalz muss seine für die Sommerferien geplanten Kindererholungsmaßnahmen auf der Insel Amrum und in St. Peter-Ording coronabedingt absagen. „Wir bedauern diese Entwicklung zutiefst, denn gerade in diesem Jahr hätten Kinder und Jugendliche dringend eine Auszeit vom Alltag gebraucht. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und lange geprüft, unter welchen Bedingungen wir die Kindererholung an der Nordsee doch anbieten könnten. Leider mussten wir uns letztlich für die Absage entscheiden “, sagt Sabine Jung, Vorstand Soziales, KiTa, Freiwilligendienste im Diakonischen Werk Pfalz.  Auch die für Ende Mai geplante Ausbildung für Bertreuerinnen und Betreuer ist damit abgesagt. 

„Wir bedanken uns herzlich bei allen, die unsere Ferienaktion bereits mit einer Spende unterstützt haben. Auch wenn die Ferien dieses Jahr ins Wasser fallen, geht Ihre Spende nicht verloren. Wir verwenden die Spendengelder zweckgemäß für alternative Kinderferienmaßnahmen vor Ort in diesem Jahr – soweit sich diese umsetzen lassen – und für die Kinderferien an der Nordsee im nächsten Jahr“, sagt Albrecht Bähr, Landespfarrer für Diakonie und Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Pfalz.

Text: Diakonie Pfalz - Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)