Zum Hauptinhalt springen

Fotowettbewerb „Made in LU“

Malteser und Stadt Ludwigshafen rufen zum Mitmachen auf

Das in einem Malteser-Workshop neu gestaltete Trafohaus am Rudolf-Hoffmann-Platz wäre ein mögliches Motiv für den Foto-Wettbewerb „Made in LU“

Ludwigshafen. Ludwigshafen ist eine Stadt mit viele Gesichtern, vielen Geschichten und vielen Orten, die eine persönliche Bedeutung haben können. Sei es die Rheinpromenade, eine Sitzbank im Hack-MuseumsgARTen, das Lieblings-Café oder die Nachbarskatze, die einem jeden Morgen um die Beine streicht.

Was bedeutet Ludwigshafen für dich? – Fragen die Malteser gemeinsam mit der Stadt und rufen zu einem Fotowettbewerb auf, bei dem jeder mitmachen kann, der anderen einen kleinen Einblick in sein persönliches Ludwigshafen geben möchte.

Vom 19. April bis zum 16. Mai kann man unter kerttu.taidre(at)nospammalteser.org ein Foto per Mail an die Leiterin der Malteser interkulturellen Begegnungsstätte (MiB) senden. „Das kann ein neues oder älteres Foto sein; Hauptsache es ist selbst gemacht worden“, erklärt Kerttu Taidre, die das Projekt initiiert hat. „Mögliche Motive sind zum Beispiel öffentliche Plätze, Gebäude, Tiere oder Menschen. Ein anschließendes Online-Voting entscheidet darüber, welche Fotos in einer öffentlichen Ausstellung gezeigt werden.“

„Mit dem Fotowettbewerb wollen wir die Vielfalt unserer Stadt aus Sicht der Menschen in Ludwigshafen zeigen“, sagt Hannele Jalonen, Integrationsbeauftragte der Stadt. „Der persönliche Lieblingsort, der Platz mit den schönsten Erinnerungen oder der weltbeste Nachbar – wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen mit ganz unterschiedlichen Perspektiven.“

Jeder Teilnehmende ab 14 Jahren kann ein Foto einreichen, das im JPG-Format und mindestens 1 MB groß sein sollte. Wenn fremde Personen auf dem Foto zu sehen sind, müssen sich die Teilnehmenden vergewissern, dass diese Personen der Veröffentlichung zustimmen. Weitere Informationen zur Teilnahme gibt es unter www.malteser-ludwigshafen.de/fotowettbewerb

Über die Malteser Integrationshilfe in Ludwigshafen:

Die „Malteser interkulturellen Begegnungsstätte“ (MiB) in Ludwigshafen will Menschen mit und ohne Migrationshintergrund näher zusammenbringen. In vielfältigen Projekten können sich interessierte Ludwigshafener unterschiedlicher Kulturen kennenlernen und austauschen. Die MiB wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat finanziell gefördert und in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durchgeführt. Text und Foto: Malteser Ludwigshafen