Zum Hauptinhalt springen

Der Dombauverein wird 25 Jahre alt

Vorsitzender des Dombauvereins Gottfried Jung: "Der Verein ist eine große Bürgerinitiative für den Erhalt des Weltkulturerbes Dom zu Speyer"

Mitgliederversammlung 2020

Blindentastmodell des Domes eingeweiht

Domweinpräsentation 2019

Weltkulturerbe Dom zu Speyer

Speyer. Im Jahr 2020 feiert der Dombauverein Speyer sein 25jähriges Bestehen. Es ist der dritte Dombauverein in der Geschichte des Doms.

Ein erster Dombauverein wurde 1853 unter Bischof Nikolaus von Weis gegründet. Er löste sich nach Vollendung des 1854-58 errichteten Westbaus wieder auf.

Ein zweiter Dombauverein entstand 1928 unter Bischof Ludwig Sebastian. Die Behebung von Schäden an der Apsis, in der Vierung und im Querhaus war notwendig geworden. Nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten 1933 durfte sich der Dombauverein nicht mehr betätigen. 1958 rief Bischof Dr. Isidor Markus Emmanuel zur Neugründung auf; das kann wohl als Reaktivierung des Vereins von 1928 verstanden werden. Ziel war die Unterstützung der großen Sanierungsmaßnahme, die seit 1957 lief. Nach deren Abschluss wurde der Verein 1971 aufgelöst.

73 Damen und Herren hoben den dritten Dombauverein auf einer Gründungsversammlung am 10. März 1995 aus der Taufe. Was daraus entstand, war und ist eine Erfolgsgeschichte! Sehr rasch wuchs der Verein auf eine für unsere Region beachtliche Größenordnung an. Zurzeit hat der Verein über 2600 Mitglieder.

Im Lauf seiner 25jährigen Geschichte konnte der Dombauverein dem Domkapitel 8,1 Millionen Euro für die Restaurierung bzw. den Erhalt unseres Doms zur Verfügung stellen. Etliche große Sanierungsmaßnahmen sind vorbei, und so mag mancher denken, dass eine finanzielle Unterstützung des Domerhalts nicht mehr so wichtig sei. Das ist aber eine Fehleinschätzung! Nach wie vor müssen jährlich etwa 1 Million Euro für Maßnahmen des Domerhalts aufgewendet werden. Führt man sich vor Augen, dass ein Jahr 525 600 Minuten hat, dann heißt dies, dass jede Minute 2 Euro in den Domunterhalt fließen! Dabei geht es nicht um eine Luxussanierung, sondern um Maßnahmen, die einfach notwendig sind.

Der Vorsitzende des Dombauvereins, Gottfried Jung, versteht den Verein als große Bürgerinitiative für den Erhalt eines Bauwerks von historischer Bedeutung und ein Weltkulturerbe, das allen Menschen etwas zu sagen hat. Der Dom brauche viele Freunde, und deshalb sei es wichtig, den Domerhalt mit einer Mitgliedschaft im Dombauverein zu unterstützen.

Der Dombauverein wollte sich ursprünglich bei allen Mitgliedern und Freunden mit einem attraktiven Jahresprogramm bedanken. Leider mussten viele Veranstaltungen wegen der Corona Pandemie abgesagt werden. Es bleibt die Hoffnung, doch noch einige attraktive Programmpunkte im Spätjahr 2020 nachholen zu können.

Unabhängig davon: Mitglied werden und/oder spenden und somit einen Beitrag zum Erhalt des Weltkulturerbes Dom zu Speyer leisten ist natürlich sofort möglich.

Hier geht´s zum Dombauverein Speyer >>>