Zum Hauptinhalt springen

Adveniat-Aktion: Gäste aus Panama im Bistum Speyer

Familiengottesdienst in St. Joseph und Nacht der Lichter in der Jugendkirche LUMEN in Ludwigshafen

Speyer/Ludwigshafen. Briseida Iglesias und Jeroncio Osario aus Panama werden vom 8. bis 10. Dezember zu Gast im Bistum Speyer sein. Anlass für den Besuch ist die diesjährige Adveniat-Weihnachtsaktion. Die Kampagne des Lateinamerika-Hilfswerkes steht 2018 unter dem Thema „Chancen geben – Jugend will Verantwortung“.  

Wie Adveniat berichtet, leben in Lateinamerika und der Karibik 114 Millionen Jugendliche im Alter von 15 bis 24 Jahren. Ein Großteil der Jugendlichen hat keinen Zugang zu einer qualitativ hochwertigen schulischen oder beruflichen Ausbildung. Etwa 50 Millionen von ihnen arbeiten ohne Vertrag, Krankenversicherung oder Alterssicherung im informellen Sektor. Dabei träumen sie – genau wie ihre Altersgenossen in Deutschland – von einer guten Zukunft, wollen zur Schule gehen, studieren, eine Festanstellung und Verantwortung in Familie, Gesellschaft, Kirche und Politik übernehmen. Mit der Weihnachtsaktion 2018 will Adveniat mit der Kirche vor Ort die Aufmerksamkeit auf die Situation der benachteiligten Jugendlichen in Lateinamerika und der Karibik lenken. 

Jeroncio Osorio gehört dem indigenen Volk der Kuna an. Bis vor kurzem wohnte er auf einer kleinen Insel in der Karibik vor der Küste Panamas, wo sein Volk noch heute nach Jahrhunderten alten Traditionen lebt. Es ist durch den steigenden Meeresspiegel und die Umweltverschmutzung bedroht. Nach der Schule hat der heute 19-Jährige sein Dorf verlassen, um in Panama Stadt Verwaltungswesen zu studieren. Während er für die Universität täglich am Computer arbeitet und mit seinem Handy immer online ist, scheint auf seiner Heimatinsel die Zeit stehen geblieben zu sein. So lebt Osorio zwischen zwei Welten. Mittlerweile leben 70.000 der insgesamt 100.000 Kuna in der Stadt. Es ist nicht einfach, die eigene Kultur dort lebendig zu halten. Um dem entgegen zu steuern, engagiert sich Jeroncio in der indigenen Jugendarbeit der katholischen Kirche. Zwei Mal im Monat trifft sich die Gruppe zum Gottesdienst. 

Die 57-jährige Briseida Iglesias ist eine „Nele“, eine Gelehrte der Kuna und gleichzeitig praktizierende Christin. Sie kennt sich in den Ritualen und Bräuchen des Volkes  aus und wird gerne um ihre Einschätzung gebeten. Für Jeroncio ist sie eine wichtige Mentorin. Beide haben sich in der pastoralen Arbeit in der Hauptstadt Panama kennengelernt. Unterstützt vom Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat wollen sie indigenen Jugendlichen eine spirituelle Heimat in der Stadt geben. 

Briseida Iglesias und Jeroncio Osorio werden am Sonntag, 9. Dezember, um 11 Uhr bei einem Familiengottesdienst in der Kirche St. Joseph in Ludwigshafen-Rheingönheim, den Weihbischof Otto Georgens zelebriert, über ihr Engagement und die Situation in ihrer Heimat berichten. Um 18 Uhr sind Briseida Iglesias und Jeroncio Osorio sowie Weihbischof Georgens zu Gast bei der „Nacht der Lichter“ in der Ludwigshafener Jugendkirche LUMEN (Rottstraße 19a). Musikalisch wird dieser Gottesdienst von der Band "Die Grusicals" aus Ludwigshafen gestaltet.

 Weitere Informationen zu Adveniat: www.adveniat.de

Text: is: Foto: Adveniat