Zum Hauptinhalt springen

Übertragung von Fußballspielen in Außengastronomie unbürokratisch möglich

Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2021 und der morgigen Begegnung zwischen Deutschland und Frankreich informiert die Stadtverwaltung Speyer über die öffentliche Vorführung von Fußballspielen.

Speyer. „Ein Public Viewing wie wir es in den Zeiten vor Corona gelebt und geliebt haben, ist in diesem Jahr aufgrund der noch immer nicht überwundenen Pandemie leider nicht möglich. Zwar konnten die Regelungen im Veranstaltungsbereich schon an einigen Stellen deutlich gelockert werden, jedoch wäre ein unkontrolliertes Zusammenführen von Menschenmengen zum jetzigen Zeitpunkt unverantwortlich“, erläutert Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler.

„Allerdings haben für die Gastronomietreibenden ja gerade erst die lang ersehnten Lockerungen begonnen, daher wollen wir ihnen ermöglichen, ihren Gästen Fußball-Übertragungen im Freien anzubieten“, so die Stadtchefin weiter.

Die Stadtverwaltung Speyer gestattet demnach die öffentliche Vorführung von Fußballspielen im Außenbereich von Speyerer Gaststätten und in Biergärten während des EM-Turniers. Dieses Verfahren verläuft unbürokratisch, d.h. hierfür müssen Gastronomietreibende keinen gesonderten Antrag beim Ordnungsamt stellen.

Die öffentliche Darbietung für alle Partien mit einem geplanten Spielbeginn bis einschließlich 21 Uhr ist im Außenbereich der Gaststätten auch über 22 Uhr hinaus möglich. Mit den Übertragungen darf 30 Minuten vor Spielbeginn begonnen werden. 15 Minuten nach Spielende ist die Veranstaltung zu beenden.

Die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Bestimmungen für Gastronomiebetriebe zur Eindämmung von Corona-Infektionen sind gemäß der jeweils geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (CoBeLVO) einzuhalten.

Text: Stadtverwaltung Speyer