Zum Hauptinhalt springen

STADTRADELN – Samstag, 24.08.2019 Aktionsstart mit der Eröffnung der ersten Fahrradstraße in Speyer

Speyer. Am Samstag, 24. August, um 15 Uhr startet in der Vincentiusstraße die Aktion Stadtradeln, in diesem Jahr erstmals mit zwei STADTRADELN-Stars. „Für den Auftakt des diesjährigen STADTRADELNS möchten wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die erste Fahrradstraße in Speyer eröffnen“ so Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler. „Bei unserem Versprechen etwas für den Radverkehr zu tun, soll es nicht nur bei Lippenbekenntnissen bleiben, wir möchten aktiv unser Radverkehrskonzept umsetzen.“ Gemeinsam mit den diesjährigen STADTRADELN-Stars Alexander Walch und Lutz Pörner wird das Stadtoberhaupt den oberen Teil der Vincentiusstraße offiziell dem Radverkehr widmen. 

Nach der Auftaktveranstaltung heißt es dann drei Wochen bis zum 13. September kräftig in die Pedale treten – ob ausschließlich mit eigener Muskelkraft oder elektrisch unterstützt, durch Registrierung auf der STADTRADELN Homepage oder per App können die geradelten Kilometer bis 18. September 2019 eintragen werden. Für alle Radler*innen ohne Internetzugang gibt es wie im Vorjahr das STADTRADEL-Meter mit Briefkasten im Foyer des Stadthauses. Ziel ist es, bei der deutschlandweiten Aktion des Klima-Bündnisses möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz und somit für die Stadt Speyer zu sammeln. Die aktivsten Radler*innen und Teams werden am 20. September mit attraktiven Preisen belohnt. 

Auch in diesem Jahr können während der Aktion STADTRADELN über die Meldeplattform RADar! per Internet oder STADTRADELN-App via GPS störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf gemeldet werden.

Der aktuelle Anmeldestand liegt bei 245 RadlerInnen in 34 Teams, davon 8 Vertreter*innen aus dem Stadtrat.

STADTRADELN-Stars

Alexander Walch,  Kurier-Fahrer der Einhorn Apotheke und bekennender E-Biker, fährt in diesem Jahr für den Einzelhandel als STADTRADLER-Star voraus. Dies tut der engagierte Ehrenämtler aus Überzeugung  „Mir ist der Perspektivenwechsel wichtig – ich möchte beweisen, dass das Fahrrad eine gute Alternative darstellt, gerade im Hinblick auf die schnelle Erreichbarkeit von Kunden.“ Dabei stellt den 49-jährigen gerade die Sperrung der Salierbrücke vor große Herausforderungen, denn das Liefergebiet der Einhorn Apotheke läuft von Ketsch/ Altlußheim bis knapp vor Neustadt. Privat stehen für den gebürtigen Speyerer neben seinem Interesse für den Radsport auch Triathlon und Marathon (RC Vorwärts) auf der Tagesordnung.  

Lutz Pörner, 52 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Töchtern, möchte auch Bewegung in die Radfahrszene bringen. „Ich bin das lebende Beispiel, dass es auch mit dem Fahrrad geht“ stellt der Wahlspeyerer mit Hinblick auf seinen täglichen Arbeitsweg zur BASF nach Ludwigshafen fest. Diese Wegstrecke legt er schon heute fast täglich mit dem Rennrad zurück. Auch möchte er als Vorbild für seine Töchter und deren Engagement in der Fridays for Future Bewegung fungieren. „Schon für die jüngeren Generationen müssen wir eine Wende im Verkehrsbereich bewirken“.  Neben seinem Interesse für den Klettersport stehen auch Radreisen im Fokus. Für den STADTRADELN-Zeitraum hat er sich vorgenommen, an den Wochenenden die touristischen Radrouten in der Region nochmals abzufahren.

 

STADTRADELN ist eine deutschlandweite Aktion des Klima-Bündnisses und wird in Speyer von der Sparkasse Vorderpfalz, der Volksbank Kur- und Rheinpfalz eG, Engel & Völkers, Fahrrad Weindel, Radsport Stiller, Stadtwerke Speyer GmbH, ADFC Speyer e.V. sowie von VRNnextbike unterstützt.

Lokale Ansprechpartnerin:

Fabienne Körner (Tel. 14-2596), E-Mail: speyer@stadtradeln.de

 

Weitere Informationen:

www.speyer.de

www.stadtradeln.de/speyer

 

Text und Foto: Stadt Speyer