Zum Hauptinhalt springen

Speyerer Dom: Orgelzyklus startet mit „einem Feuerwerk an Farben“

Gastorganist Wladimir Matesic spielt an der Domorgel

Wladimir Matesic Foto: privat

Speyer. Mit dem ersten Konzert nach Beginn der Corona-Pandemie nimmt am Samstag, 17. Juli um 19.30 Uhr der Internationale Orgelzyklus am Speyerer Dom wieder Fahrt auf. Mit dem italienischen Gastorganisten Wladimir Matesic wird im Dom kein Unbekannter auf der Orgelbank Platz nehmen. Bereits vor zehn Jahren war der 1969 in Bologna geborene Musiker zu Gast in Speyer. Sein Auftritt ist unvergessen, bestach der Ausnahmeorganist seinerzeit nicht nur durch seine außergewöhnliche Programmauswahl, sondern auch durch die Art und Weise seiner Umsetzung in nie dagewesenen Klangfarben. Sein aktuelles Programm, das Werke von Pachelbel, Karg-Elert, Vierne, Dupré, Saint-Saëns, Bossi und Wolf vorsieht, verspricht auch diesmal ein Klangerlebnis der besonderen Art zu werden, zu dem auch die faszinierende Orgelanlage des Speyerer Doms ihren Teil beitragen wird.
Wladimir Matesic studierte Orgel in Bologna, Freiburg, Luzern und Rotterdam. Als Preisträger ging er aus den internationalen Orgelwettbewerben in Nijmegen, Gravina und Rom hervor. Seine Konzerttätigkeit erstreckt sich über ganz Europa und Japan. Aktuell lehrt er als Professor für Orgel an der Staatlichen Musikhochschule in Ferrara (Italien).

Vorverkauf
Karten sind im Vorverkauf über www.reservix.de oder bei den Vorverkaufsstellen von Reservix erhältlich (12 €/5 € ermäßigt). Die Anzahl der Besucherplätze ist begrenzt. Auskunft erteilt das Büro der Dommusik unter 06232/100 93 10 oder per E-Mail (dommusik@bistum-speyer.de).

Für den Besuch des Konzerts gelten folgende Corona-Schutzmaßnahmen

Die Sicherheit und die Gesundheit der Besucher*innen hat für uns höchste Priorität. Maßgeblich ist hierfür die Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Für den Besuch der Veranstaltung gelten folgende Bedingungen:

– Abstandsgebot: Zu Personen, die nicht dem gleichen Haushalt angehören, ist ein Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
– Maskenpflicht: Es ist eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 bzw. FFP2 zu tragen. Die Maskenpflicht entfällt am Platz.
– Kontakterfassung, personalisierte Sitzplatzvergabe: Die Kontaktdaten werden bereits beim Kartenvorverkauf abgefragt. Die Daten werden unter Einhaltung der Datenschutzverordnung vier Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet. Die Sitzplatzvergabe erfolgt vor Ort durch das Einlasspersonal.


Konzertbesucher werden gebeten, spätestens 15 Minuten vor Konzertbeginn zu erscheinen, damit das Konzert trotz der notwendigen Vorkehrungen pünktlich beginnen kann. Der Einlass erfolgt ab 18:30 Uhr.

Text: Bistum Speyer