Zum Hauptinhalt springen

Schülerinnen der Edith-Stein-Realschule gestalten Ostergrüße für Senior*innen

Projekt gegen die Einsamkeit

Speyer. Alexandra Mika, die im Rahmen des Modellprojekts des Landes Rheinland-Pfalz „Gemeindeschwester plus“ seit letztem Jahr Senior*innen in Speyer West betreut, hat gemeinsam mit der Edith-Stein-Realschule zu Ostern eine ganz besondere Idee umgesetzt.

Die Schulleiterin der Realschule, Manuela Becker, plante Anfang März mit Schülerinnen aus der 6. und 7. Klasse eine Osteraktion: Mit selbstgebastelten Eierbechern, bunt bemalten Ostereiern sowie selbstgestaltete und teils gedruckte Osterkarten sollte Speyerer Senior*innen zum anstehenden Osterfest eine Freude bereitet werden.

Insgesamt sind ca. 800 Kreationen entstanden, von denen Alexandra Mika bereits einige an von ihr betreute Senior*innen verteilt hat.

Auch Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Monika Kabs ist begeistert von der Idee: „Viele Senior*innen leiden insbesondere seit der Pandemie unter Einsamkeit. Gerade für sie waren und sind die Kontaktbeschränkungen eine große Herausforderung. Ein Projekt wie das der Edith-Stein-Realschule hilft vielen über so manch schwere Stunde hinweg und signalisiert ihnen, dass jemand an sie denkt. Die Aktion hat wieder einmal gezeigt, wie Menschen unterschiedlichen Alters zusammengeführt und Generationen auch zu Zeiten von Corona verbunden werden können.“

Text: Stadtverwaltung Speyer Fotos: © Stadt Speyer am 01.04. um 19:57 Uhr