Zum Hauptinhalt springen

Safer Internet Day (SID) am Dienstag, 05.02.2019

Medienzentrum Stadt- und Kreisbildstelle initiiert Schulprojekttage

Begrüßungsfoto SID in RS+FOS Schifferstadt

Arbeitsergebnisse

SPEYER. Das Medienzentrum Stadt- und Kreisbildstelle initiiert unterschiedliche Projekttage an Schulen in seinem Zuständigkeitsbereich zum Thema „Sicheres Internet“ am Dienstag, 05.02.2019. Dies ist der ‚Safer Internet Day‘ (SID), ein von der Europäischen Union ins Leben gerufener weltweiter Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet. Er findet jedes Jahr am zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats statt - 2019 also am 5. Februar. 

Auf Anregung des Medienzentrums Stadt- und Kreisbildstelle Speyer fanden an diesem Tag in Schulen in Speyer und dem ehemaligen Landkreis Speyer (südlicher Teil des Rhein-Pfalz-Kreises) unterschiedliche Aktionen statt. In diesem Jahr besuchten Manfred Gräf, ehrenamtliche Beigeordneter des Rhein-Pfalz-Kreises und Bildstellenleiter Ulf Weber den Schulprojekttag der Realschule plus Fachoberschule (RS+FOS) in Schifferstadt. 

Inhaltlich rückt die EU-Initiative „klicksafe“ das Thema „Safer Internet Day 2019 - Together for a better internet“ in den Fokus. Als Schwerpunkt wurde in diesem Jahr „Hass im Netz“ gesetzt:

Hass im Netz geht uns alle an! Denn das Thema ist relevanter denn je. Hetze, Hass und Diskriminierung finden in Sozialen Netzwerken, Foren und Kommentarspalten immer mehr Verbreitung. Und jeder kann etwas dagegen tun. Hate Speech ist auch das Schwerpunktthema der diesjährigen klicksafe-Presseveranstaltung in Düsseldorf anlässlich des Safer Internet Day am 5. Februar.

„In der RS+FOS Schifferstadt installieren wir den ‚Safer Internet Day‘ (SID) ein fester Bestandteil des Jahresplanes“, erläutern die Lehrkräfte Kerstin Heß und Sebastian Votrubec. So wurde an diesem Tag in den siebten Klassen das Thema „Umgang mit Cybermobbing“ thematisiert. Ausgehend von einer Begriffsdefinition entwickelten die Schülerinnen und Schüler Strategien zum Umgang mit Mobbing via Smartphone und Social Media. Der ehrenamtliche Beigeordnete Manfred Gräf zeigte sich beeindruckt von den Kenntnissen der Lernenden: „Als Schulträger ist es unsere Aufgabe, die Schulen so auszustatten, dass die Lehrkräfte die ihnen anvertrauten Kinder auf die Welt von morgen vorbereiten können.“ 

Die Stadt- und Kreisbildstelle  befindet sich in Trägerschaft der Stadt Speyer und des Rhein-Pfalz-Kreises und ist seit 1991 in der Schule im Erlich untergebracht. Die Einrichtung existiert bereits seit dem Schuljahr 1924/25, aus dieser Zeit stammt der Name und der Zuständigkeitsbereich. Heute versteht sich die Einrichtung als regionaler Dienstleister für Mitarbeitende an Erziehungs- und Bildungsinstitutionen. Als kommunale Aufgabe werden lizenzierte Bildungsmedien im Verleih und online bereitgestellt. Im Bereich der Medienbildung zeigt das Medienzentrum Wege zum Erwerb digitaler Kompetenz auf. Die angebotenen Fortbildungen thematisieren die Unterrichtsentwicklung mit Medien und geben Impulse zum Jugendmedienschutz. Gleichzeitig wird die regionale Vernetzung der Lehrkräfte aller Schularten gefördert.

Text und Bild: Medienzentrum Stadt- und Kreisbildstelle