Zum Hauptinhalt springen

OB ruft zu Spenden für Kriegsgräberfürsorge auf

Beginn der Haus- und Straßensammlung

Speyer. Bis 29. November 2018 sind Auszubildende der Stadt Speyer mit der Sammelbüchse im Auftrag des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge im Stadtgebiet unterwegs. Oberbürgermeister Hansjörg Eger wirbt bei der Speyerer Bevölkerung die Haus- und Straßensammlung zu unterstützen. Er selbst wird mit anderen Kommunalpolitiker am Samstag, 17. November 2018, im Rahmen der „Prominentensammlung“, von 10:30 Uhr bis 12 Uhr für die gute Sache auf der Maximilianstraße im Einsatz sein.

Auch wenn der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge im Auftrag der Bundesregierung arbeite, müsse er rund 75 Prozent seiner finanziellen Mittel für humanitäre Friedensarbeit aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen bestreiten, wirbt Oberbürgermeister Eger, die wertvolle Arbeit ideell und materiell zu unterstützen. Neben der Pflege von Kriegsgräbern in Ost und West organisiert der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge Jugendbegegnungen im In- und Ausland. Mit diesen internationalen Jugendcamps wird das Erinnern und Gedenken an die Opfer des Krieges bei der jungen Generation wach gehalten und für Toleranz und Frieden geworben.

Text: Stadt Speyer; Foto: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.