Zum Hauptinhalt springen

Meilenstein der Geschichte feiert Jubiläum: 50 Jahre erste Mondlandung

Europas größte Raumfahrtausstellung „Apollo and Beyond" im Technik Museum Speyer

Apollo 11 Crew: Quelle NASA

Apollo 11 Crew: Quelle NASA Ausstellungsbereich „Der Mond" im Technik Museum Speyer: Quelle TMSP

Speyer. Etwa 600 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten am 21. Juli 1969 um 3:56 Uhr MEZ das wohl bis dahin bedeutendste Ereignis der Menschheit. Die Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin betraten als erste Menschen den Mond und wurden über Nacht zu Helden einer ganzen Generation.

Heute, ein halbes Jahrhundert später, ist das Ereignis Grund für zahlreiche Ausstellungen, Feierlichkeiten oder Berichterstattungen weltweit. Bereits im Mai feierte das Technik Museum Speyer gemeinsam mit Apollo 11 Capcom / Apollo 16 Moonwalker Charlie Duke und dem neu ins ESA-Astronautenteam berufenen Matthias Maurer das besondere Jubiläum. „Da im Juli in den USA viele große Veranstaltungen zu diesem Jubiläum stattfinden, hätten wir für unsere Aktionen im Museum keinen Moonwalker bekommen. Daher haben wir bereits im Mai schon gefeiert." so Pressesprecherin Corinna Siegenthaler. Auch wenn am 20. und 21. Juli selbst keine weitere Festlichkeit im Technik Museum geplant ist, kommen Raumfahrtfans dennoch voll auf ihre Kosten. In der großen Raumfahrthalle sind über 600 Ausstellungsstücke zur bemannten Raumfahrt zu sehen. Darunter das sowjetische Space Shuttle BURAN OK-GLI, die Original Sojus TM-19 Kapsel und eine Mondlandschaft samt Mondfähre, Raumanzügen und einem Original Mondstein. Besonders stolz ist man auf die zahlreichen Besuche von Astronauten und Kosmonauten. Über 50 Raumfahrer besichtigten bisher die Ausstellung und hielten Vorträge, darunter „Astro Alex" Alexander Gerst, die Apollo 11 Legende Buzz Aldrin sowie die Moonwalker Alan Bean, Charlie Duke und Gene Cernan. Im IMAX DOME Kino des Museums läuft aktuell der Film „Apollo 11: First Steps". Die Dokumentation (OV) zeigt ausschließlich Originalaufnahmen der ersten Mondlandung. Mit nie zuvor gesehenem 70-mm-Material und einer Fülle neu entdeckter Audioaufnahmen rekonstruierten die Filmemacher die Apollo 11 Mission mit erstaunlichen Details. Die Zuschauer erleben somit die aufregenden Momente der Vorbereitung, des Countdowns, des Starts aber auch der Landung in bisher nie dagewesener Qualität und werden Teil dieser historischen Mission. Der IMAX-Film wird neben dem IMAX DOME Kino in Speyer auch im IMAX 3D Kino in Sinsheim gezeigt. Die Spielpläne gibt es auf der Homepage www.technik-museum.de unter der IMAX-Rubrik des jeweiligen Museums.

Ausstellungsbereich „Der Mond":

Die Mondausstellung in der Raumfahrthalle des Technik Museum Speyer könnte aus einem Kinofilm stammen. Auf einer nachgebildeten Mondoberfläche werden die erste und letzte Mondlandung dargestellt. Zu sehen sind Mockups der Apollo 11 Mondfähre „Eagle", das Mondauto Lunar Roving Vehicle sowie Raumanzüge, wie sie von Gene Cernan (Apollo 17) und Jack Schmitt (Apollo 17) getragen wurden. Mit der Darstellung unseres Heimatplaneten Erde im Hintergrund wirkt die Szene schon nahezu real. Das kleinste aber dennoch älteste Ausstellungsstück der Szene ist ein Original Mondstein. Dieser wurde am 1. August 1971 von den Astronauten Dave Scott und Jim Irwin (Apollo 15) von einem Basalt-Felsblock im Hadley-Apenninen Landegebiet abgeschlagen. Über 40 Jahre nachdem der Stein zur Erde kam und in einem Forschungslabor der NASA in Houston aufbewahrt wurde, fand er als Dauerleihgabe in Speyer ein neues Zuhause. Zum Ausstellungsbereich zählen unter anderem auch Bilder und Panoramen des Erdtrabanten mit eingezeichneten Landeplätzen und Fahrspuren, detaillierte Infotafeln zum Apollo-Programm sowie Original Ausstellungsstücke unterschiedlicher Raumfahrer.

Über die Technik Museen Sinsheim Speyer – Technik von Unterwasser bis ins Weltall Die Technik Museen Sinsheim Speyer zeigen zusammen auf mehr als 200.000 m² über 6.000 Exponate aus allen Bereichen der Technikgeschichte in einer weltweit einzigartigen Vielfalt. Vom U-Boot bis zum Oldtimer, von der Concorde bis zum Space Shuttle BURAN ist alles vertreten. Neben den Dauer- und wechselnden Sonderausstellungen gibt es zahlreiche Fahrzeug- und Clubtreffen sowie Events. An 365 Tagen im Jahr geöffnet, ziehen die Museen über eine Million Besucher im Jahr an. Eine wahre Sensation sind die beiden IMAX Großformat-Kinos. Während in Sinsheim das IMAX 3D Kino - „das schärfste Kino der Welt" - exklusive Dokumentationen und die neuesten Hollywood Blockbuster präsentiert, werden im IMAX DOME Kino im Technik Museum Speyer die Filme auf eine gigantische Kuppel projiziert. Vom gemeinnützigen Auto-Technik-Museum e.V. getragen, gehören den Technik Museen Sinsheim Speyer weltweit rund 3.000 Mitglieder an. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch die Eintrittsgelder, Spenden sowie Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder. Alle Überschüsse werden zur Erhaltung und zum Ausbau der Museen verwendet.

Text: Technik Museen Sinsheim Speyer