EWAV 2022 in Speyer

Gemeinsam für den Ressourcenschutz mit nachhaltigen Textilien

Speyer. 78 Euro – so viel gibt im Durchschnitt jede Person in Deutschland monatlich für Kleidung aus. Die meisten Kleidungsstücke sind dabei schnell produzierte Billig-Kleidung von teilweise schlechter Qualität. Dabei ist die Herstellung von Bekleidung im Fast-Fashion-Bereich wie auch insgesamt ein aufwändiger Prozess mit enormen Folgen für die Umwelt und die sozialen Strukturen in den Herstellungsländern.

Die Stadt Speyer beteiligt sich mit der Umweltabteilung auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Entsorgungsbetrieben Speyer an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (EWAV) und hat sonach Aktionen zum Motto "Nachhaltige Textilien" initiiert.

„Mit dem diesjährigen Themenschwerpunkt wollen wir auch lokal eine nachhaltige Nutzung von Textilien und eine verstärkte Kreislaufführung fördern. Dafür gehen hier in Speyer der Unverpacktladen und das Media:TOR in der Aktionswoche mit gutem Beispiel voran, indem sie sich mit ihren Aktionen für Abfallvermeidung und Ressourcenschutz stark machen“, lobt Irmgard Münch-Weinmann die Beteiligung an der EWAV und ruft alle Speyererinnen und Speyerer dazu auf, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen sowie gegebenenfalls umzustellen.

Freitag, 25. November 2022, 10 bis 13 Uhr: Upcycling-Nähkurs im Media:TOR

Nicht jedes abgelegte Kleidungsstück ist ein Fall für den Müll. Auch mit wenig Erfahrung lassen sich aus alten Kleidungsstücken neue Sachen zaubern. „Upcycling“ ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern macht auch glücklich und spart zudem auch noch Geld.

Mitzubringen sind eine Nähmaschine, erste Näherfahrungen, sowie ein Kleidungsstück, das nicht mehr getragen wird.

Zusätzliches Material wie z.B. Kordel, Bänder oder Knöpfe können bei der Kursleiterin vor Ort erworben werden.

Um Anmeldung zum Kurs (mit der Angabe, ob eine eigene Nähmaschine verfügbar ist) unter www.bz-bm.de wird gebeten.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Samstag, 26. November 2022, 11 bis 14 Uhr: Kleider-Tauschbörse im Kaufladen – Speyerunverpackt

Mit dem Kleidertausch im Kaufladen wird die Lebensdauer der aussortierten Kleidung verlängert: Interessierte bringen maximal fünf Textilien mit, die nicht mehr getragen werden und können im Gegenzug aus der gesammelten Kleidung kostenlos neue Lieblingsstücke aussuchen. Die mitgebrachte Kleidung sollte sauber und in gutem Zustand sein.   

Es gibt eine Umkleide mit Spiegel und für Getränke und Snacks ist ebenfalls gesorgt.

Auf der Website www.wochederabfallvermeidung.de sind alle Beiträge aus Deutschland in einer Aktionskarte zusammengefasst. Weitere Informationen zur Aktionswoche in Speyer sind unter www.speyer.de/de/umwelt/nachhaltigkeit/abfallvermeidungswoche-2021 abrufbar.

Text: Stadtverwaltung Speyer Bild: bk