Zum Hauptinhalt springen

Endlich ist er da - der Weihnachtsbaum vor dem Dom

Traditionell eine Spende von Palatina GeoCon und Neptune Energy

Speyer. Nun ist es so weit - wenige Tage vor Weihnachten wurde der geschmückte Weihnachtsbaum vor dem Dom aufgestellt. Leider nicht, wie die persönliche Referentin der Oberbürgermeisterin Jennifer Braun gewünscht und prognostiziert hatte bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, sondern bei nasskaltem Dauerregen.

Auf Wunsch des Domkapitels wird er im nächsten Jahr bis zum 2. Februar 2020 mit seinem Licht den Platz erleuchten und so hoffentlich etwas Ruhe und Besinnlichkeit in die Herzen der Menschen bringen. Weiterhin sei der Dom eine Stätte, um zur inneren Ruhe zu kommen, so  Dr. Christoph Maria Kohl (Domkapitular und Domdekan) der auch in seiner kurzen Ansprache auf die vielen Möglichkeiten des Gebetes und der Gottesdienste über die Feiertage hinwies. Weihnachten sei ein christliches Fest und Anlass zur Freude. 

Am 02. Februar ist Maria Lichtmess. An diesem Tag vereinen sich biblische und weltliche Traditionen. Die meisten Bräuche und Bedeutungen von Maria Lichtmess sind aber leider im Laufe der Jahrhunderte verloren gegangen. In vielen Gegenden Deutschlands ist Maria Lichtmess der Tag, an dem der Weihnachtsschmuck wieder aus den Kirchen und Häusern entfernt wird. 

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler bedankte sich für das finanzielle Engagement der Verantwortlichen von Palatina GeoCon und Neptune Energy, der Firma Stahlbau Merkel (Transport) und Elektro Rillig (Beleuchtung). Seit vielen Jahren wäre diese tolle Idee - einen Weihnachtsbaum vor dem Dom - aufzustellen, ohne die Unterstützung vieler nicht möglich, so die Oberbürgermeisterin. Sie schloss ihre kurze Rede, um allen Beteiligten sowie allen Speyerern  ein friedliches Weihnachtsfest und für das Neue Jahr alles Gute zu wünschen.   

Palatina GeoCon Geschäftsführer Gernot Eberhard verwies darauf, dass es vor Jahren eine Diskussion zwischen der Stadtverwaltung und den Domverantwortlichen über die Aufstellung eines Tannenbaumes vor dem Dom gab. Eberhard, ein Frankenthaler, sorgte kurzerhand für ein Ende der Diskussion und 14 Tage später stand vor dem Dom ein Weihnachtsbaum. Kein Weihnachtsbaum vor dem Speyerer Dom - das geht nicht, so Gernot Eberhard. 

Für die richtige und sichere Beleuchtung sorgt die Elektro Rillig GmbH, deren Geschäftsführer Mathias Lang es vorbehalten blieb, die Lichter "zu entzünden".

Die Anwesenden Gernot Eberhard, Geschäftsführer der Palatina GeoCon GmbH & Co. KG, Jürgen Siewerth, Prokurist der Palatina GeoCon GmbH & Co. KG, Dr. Jan Weinreich, Generalbevollmächtigter der Neptune Energy Deutschland GmbH, und Sandra Arndt ,Pressereferentin der Neptune Energy Deutschland GmbH bewunderten gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler das strahlende "Prachtexemplar", das aus einem Speyerer Vorgarten stammt.  

Text: pem/bk Bild:pem