Digitaler Neujahrsgruß aus dem Judenhof

„Wir haben viel vor und wollen unsere Stadt voranbringen.“

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler

Speyer. Pandemiebedingt kann der Neujahrsempfang der Stadt Speyer, der traditionsgemäß am heutigen Freitag in der Stadthalle stattgefunden hätte, wie schon im vergangenen Jahr nicht wie geplant durchgeführt werden.       

Zum Start ins neue Jahr 2022 übersendet Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler daher stellvertretend für den gesamten Stadtvorstand, Bürgermeisterin Monika Kabs sowie den Beigeordneten Irmgard Münch-Weinmann und Sandra Selg, einen digitalen Neujahrsgruß.

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler richtet ihre Ansprache an die Speyererinnen und Speyerer aus dem Judenhof, welcher mit den SchUM-Stätten im Juli 2021 zum UNESCO Welterbe ernannt wurde.

Mit einem Blick auf das Jahr 2021, das erneut von der Corona-Pandemie geprägt war, betont die Stadtchefin den Zusammenhalt und die Solidarität, welche unsere Stadt seit Beginn der Pandemie im März 2020 auszeichnen. Zugleich zeigt sich Stefanie Seiler in ihrer Ansprache optimistisch, was das neue Jahr und das Leben trotz Corona anbelangt, denn: „Wir haben viel vor und wollen unsere Stadt voranbringen.“

Interessierte können den städtischen Neujahrsgruß aus dem Judenhof ab sofort über den YouTube-Kanal der Stadt Speyer unter www.youtube.de/stadtspeyer ansehen oder alternativ die Ausstrahlung im Offenen Kanal am Samstag, 15. Januar 2022 um 22.57 Uhr.

Text und Logo: Stadtverwaltung Speyer