Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Speyerer Stadthaus

Impfbus-Aktion des Landes verlängert – weitere Termine in Speyer - Einkaufen auf dem Speyerer Wochenmarkt mit Korb und Tasche - Stadtbibliothek kehrt zu regulären Öffnungszeiten zurück - „Was ich anhatte…“ – Ausstellung in der Wormser Straße - Heydenreichstraße gesperrt -

Impfbus-Aktion des Landes verlängert – weitere Termine in Speyer

Aufgrund der positiven Resonanz hat das Land Rheinland-Pfalz die Impfbus-Aktion in den September verlängert. Für Speyer sind gleich zwei Termine vorgesehen: am Dienstag, 7. September 2021 am Geschirrplätzel und am Samstag, 18. September 2021 am SEA LIFE (Im Hafenbecken 5). Von 8 bis 18 Uhr haben Impfwillige jeweils die Chance, sich spontan und ohne vorherige Terminvereinbarung impfen zu lassen. Es stehen die Vakzine von Johnson & Johnson und BioNTech sowie teilweise von Moderna zur Verfügung

Das Angebot richtet sich insbesondere auch an Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre, ihre Eltern und Verwandten. Geimpft wird nach dem bekannten Prinzip: „Hingehen, ausweisen und Schutzimpfung erhalten“. Mitzubringen ist der Personalausweis und nach Möglichkeit der Impfpass. Minderjährige können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eine Schutzimpfung erhalten.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Landes Rheinland-Pfalz:

https://corona.rlp.de/de/impfen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

 

Einkaufen auf dem Speyerer Wochenmarkt mit Korb und Tasche

Auch nach den Sommerferien lädt der Speyerer Wochenmarkt weiterhin dazu ein, regionale und frische Produkte vor Ort direkt beim Erzeuger zu kaufen.

Im Rahmen der Beschickerversammlung, die Anfang dieser Woche stattgefunden hat, wurde seitens der Stadtverwaltung darauf hingewiesen, dass die Wochenmarktsatzung bereits Ende 2019 dahingehend geändert wurde, dass der Verkauf von Obst und Gemüse in Plastiktüten nicht mehr erlaubt ist (§ 9 Wochenmarktsatzung). Die Umsetzung dieser Bestimmung wird ab dem morgigen Freitag auf den Märkten nun verstärkt kontrolliert.

Irmgard Münch-Weinmann appelliert als zuständige Dezernentin an alle Kundinnen und Kunden, mit eigenem Korb oder eigener Tasche zum Einkaufen auf den Wochenmarkt zu kommen: „Es geht darum im Sinne unserer Umwelt unnötigen Plastikmüll zu vermeiden – ganz nach dem Motto: „Der beste Abfall ist der, der erst gar nicht entsteht“. Mehr Mehrweg und der Einkauf mit eigenen Behältnissen sind das Gebot der Stunde“.

Der Wochenmarkt findet jeden Freitag auf dem Berliner Platz und jeden Samstag auf dem Festplatz statt, jeweils von 7.00 bis 13.00 Uhr.  

 

Stadtbibliothek kehrt zu regulären Öffnungszeiten zurück

Die Stadtverwaltung Speyer informiert, dass die Stadtbibliothek ab Dienstag, 7. September 2021 wieder zu ihren regulären Öffnungszeiten zurückkehrt.

Diese sind:

Dienstag und Donnerstag von 11.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch und Freitag von 11.00 bis 17.00 Uhr

Jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 11.00 bis 14.00 Uhr.

Weiterhin gilt: Die Aufenthaltszeit sollte 15 Minuten nicht überschreiten, die maximale Besucher*innenanzahl ist beschränkt und es besteht die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen. Das Angebot der Bibliothek beschränkt sich auf Rückgabe, Auswahl und Ausleihe der Medien. Es ist leider nicht möglich, die Räume als Treffpunkt und Aufenthaltsort zu nutzen.

Flyer mit Veranstaltungsterminen >>>

 

„Was ich anhatte…“ – Ausstellung in der Wormser Straße

Von Samstag, 11. September 2021 bis einschließlich Donnerstag, 23. September 2021 wird im Schaufenster des ehemaligen Stoffhauses in der Wormser Straße 8 die Ausstellung „Was ich anhatte…“ zu sehen sein.

Gezeigt werden original und original-nachempfundene Kleidungsstücke, die Frauen trugen, als sie sexuelle Übergriffe erlebt haben. Darunter ein Schlafanzug, eine Jeans und ein Abendkleid. Die jüngste Betroffene war sechs Jahre alt, die älteste über 80.

Zwölf mutige Frauen haben nicht nur ihre Kleidung zur Verfügung gestellt, sondern erzählen mit der von Beatrix Wilmes und Celina Dolgner entwickelten Ausstellung auch ihre ganz persönlichen Geschichten, die mittels verschiedener QR-Codes auf dem Handy abgerufen werden können.

Mit dieser Ausstellung möchte die Gleichstellungsstelle der Stadt Speyer gemeinsam mit dem Speyerer Frauen und Mädchen Notruf das Thema stärker in die Öffentlichkeit bringen. Immer noch existieren viel zu viele Mythen, die die Schuld bei den betroffenen Frauen und Mädchen suchen. „Was eine Frau trägt ist niemals der Grund für eine Vergewaltigung und darf niemals als Rechtfertigung für die Täter dienen“ stellt die städtische Gleichstellungsbeauftragte Lena Dunio-Özkan klar.

Bei der Ausstellung geht es nicht darum, Opfergeschichten zu zeigen, sondern die Geschichten von starken Frauen sichtbar zu machen, die sich zurück ins Leben gekämpft haben. Sie sollen anderen Frauen Mut machen, ihr Schweigen zu brechen. Denn Schweigen schützt immer nur die Täter.

 

Heydenreichstraße gesperrt

Aufgrund von Kanalbauarbeiten im Auftrag der Entsorgungsbetriebe Speyer wird die Heydenreichstraße zwischen der Einmündung Ludwigstraße und dem Parkhaus ab dem 6. September bis voraussichtlich 15. September 2021 für den Individualverkehr voll gesperrt.

Die Einbahnstraßenregelung in der Roßmarktstraße wird aufgehoben. Eine Umleitung wird eingerichtet. Die Zufahrt zum Parkhaus bleibt frei.

Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter der Rufnummer 14-2938 zur Verfügung.