Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus Schwetzingen

Wie sicher fühlen sich die Schwetzinger Bürger?

Gutachten zur Sicherheitsumfrage 2017 wird vorgestellt

Schwetzingen. Wie sicher fühlen sich die Schwetzinger Bürger in ihrer Stadt? Dieser Frage wurde im Sommer 2017 mithilfe einer repräsentativen Sicherheitsbefragung nachgegangen. 6.000 nach dem Zufallsprinzip aus dem Melderegister ausgewählte Schwetzinger erhielten damals durch die Stadtverwaltung einen ausführlichen Fragebogen, der vom Institut für Kriminologie der Universität Heidelberg konzipiert und wissenschaftlich begleitet wurde. Insgesamt 2.624 Personen haben an der Umfrage teilgenommen, das entspricht einem sehr guten Wert von 44 Prozent.

Inzwischen liegt die Auswertung der ausgefüllten Fragebögen zum Sicherheitsempfinden der Schwetzinger Bevölkerung vor. Gemeinsam mit Professor Dr. Dieter Herrmann vom Institut für Kriminologie wird Oberbürgermeister Dr. René Pöltl am Dienstag, 10. Juli 2018, um 19 Uhr im Josefshaus (Schlossstraße 8) die Inhalte der Sicherheitsumfrage und deren Ergebnis vorstellen. Auch das Polizeirevier Schwetzingen ist anwesend. Im Anschluss daran besteht für die anwesende Öffentlichkeit noch die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Eingeladen sind alle, die an der Sicherheitsumfrage teilgenommen haben, sowie alle am Thema Interessierten zur öffentlichen Präsentation am 10. Juli 2018 um 19 Uhr ins Josefshaus. Stadt Schwetzingen, Presse