Stadtgärtnerei fällt abgestorbene Bäume im Stadtgebiet

Jeder gefällte Baum wird wieder nachgepflanzt.

Schwetzingen. Die Stadtgärtnerei ist zurzeit damit beschäftigt, nach und nach die abgestorbenen Bäume im Stadtgebiet aus Verkehrssicherheitsgründen zu fällen.

Jeder gefällte Baum wird wieder nachgepflanzt. Dabei wird – wo sich der Standort für eine Sorte nicht bewährt hat - auch auf einen Sortenaustausch gesetzt. Gerade die Zierkirschenbäume gedeihen zurzeit schlecht, auch wenn sie teilweise schon mehrere Jahre an einem Standort stehen.

Zudem setzen Trockenheit und Schädlinge den Bäumen zu. Ein Baum fiel deshalb sogar dem letzten Sturm zum Opfer.

Text und Bild: Stadtverwaltung Schwetzingen