Zum Hauptinhalt springen

Neues aus Schwetzingen

Erweiterte Bewohner-Parkzonen 2 und 3 werden zum 1.1.2022 eingerichtet - Ab 1. Dezember gilt im Rathaus und den städtischen Dienststellen für Besucher/innen die 3G Regel

Erweiterte Bewohner-Parkzonen 2 und 3 werden zum 1.1.2022 eingerichtet

Stadt beginnt Anfang Dezember mit dem Versand der beantragten Parkausweise

In Schwetzingen werden die beiden Bewohnerparkzonen 2 und 3 um neue Straßenzüge erweitert. Die neuen Bewohnerparkzonen werden demnächst eingerichtet und zum 1.1.2022 gültig.  Die Gebühr für den Bewohnerparkausweis beträgt aktuell bei einer Gültigkeit von zwei Jahren 20,40 EUR (Achtung: ab 1.1.2022 beträgt die Gebühr 20 EUR pro Jahr. Grund ist die durch den Gemeinderat geänderte Parkgebührensatzung, die ab dem 1.1.2022 gilt). Der Bewohnerparkausweis beinhaltet zusätzlich zehn Besucherparkkarten.

Anwohner/innen folgender Straßen sind von der Erweiterung betroffen und können einen Bewohnerparkausweis beantragen:

Bewohnerparkzone 2: Gutenbergstraße, Friedrich-Ebert-Str 15 bis 33 (nur ungerade Hausnummern), Mannheimer Straße 53 bis 81 (ungerade) und 70 bis 92 (gerade), Mühlenstraße 1 a bis 29 (nur ungerade)

Bewohnerparkzone 3: Augustastraße, Leopoldstraße, Viktoriastraße, Grenzhöfer Straße Hausnummern 1 bis 15 (gerade und ungerade), Walter-Rathenau-Str 1, 3, 5 und 7, Friedrich-Ebert-Str. 35 bis 49 (nur ungerade), Lindenstr. 2 bis 56 (nur gerade Hausnummern), Rondell 1, 11, 13

Für die Beantragung eines Bewohnerparkausweises benötigt das Bürgerbüro eine Kopie des Fahrzeugscheins, des Personalausweises sowie gegebenenfalls eine Bestätigung des abweichenden Fahrzeughalters. Die Beantragung ist per Mail an buergerbuero(at)nospamschwetzingen.de  oder persönlich  im Bürgerbüro möglich. Nach der Bearbeitung werden der Bewohnerparkausweis, die Besucherkarten sowie der Gebührenbescheid per Post an die Wohnadresse versendet. Mit dem Versand der bereits beantragten Parkausweise beginnt das Bürgerbüro Anfang Dezember.

Fragen beantwortet gerne das Bürgerbüro unter der Telefonnummer 06202/87-230.

Ab 1. Dezember gilt im Rathaus und den städtischen Dienststellen für Besucher/innen die 3G Regel

In der Stadtbibliothek gilt seit 17. November die 2G Regel

Aufgrund der aktuell sich verschärfenden Corona Situation passt nun auch das Rathaus mit seinen städtischen Dienststellen die Regeln für Besucher/innen an. Ab Mittwoch, 1. Dezember 2021, gilt dann die 3G Regel. Das bedeutet, dass Bürger/innen bei einem Termin in der Stadtverwaltung einen Nachweis über den Geimpft- oder Genesen Status vorlegen müssen. Nicht-Geimpfte Personen müssen dann einen tagesaktuellen Corona-Test vorweisen, wobei ein Antigen-Schnelltest ausreichend ist. Diese Regelung gilt auch in den Außenstellen wie der Tourist-Information, im Generationenbüro und im Integrationszentrum.

In der Stadtbibliothek gilt bereits seit 17. November die 2G Regel. Hier erhalten nur Geimpfte und Genesene Einlass. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis 5 Jahre, Schüler/innen der Grund- und weiterführenden Schulen sowie Berufsschulen (Nachweis durch Schülerausweis) bis einschließlich 17 Jahre.
Medien können ohne Nachweis in die Rückgabebox geworfen werden. Es gibt weiterhin den Abholservice auch ohne Nachweis.

Text: Stadtverwaltung Schwetzingen