Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Rathaus

Schwetzinger Herbst am 2. Oktober: Wochenmarkt auf dem Schlossplatz - Themenführung: „Ein Paradies der Tonkünstler“ - Altersgerecht Umbauen - gewusst wie! - Diebe klauen auf dem Friedhof Grabgestecke und Blumen

Schwetzinger Herbst am 2. Oktober: Wochenmarkt auf dem Schlossplatz

Am Samstag, 2. Oktober 2021, findet der Wochenmarkt auf dem nördlichen Schlossplatz statt. Grund ist die Veranstaltung „Schwetzinger Herbst“ auf den Kleinen Planken. Ab Mittwoch, 6. Oktober 2021, sind die Stände wieder wie gewohnt auf den Kleinen Planken zu finden.

 

Themenführung: „Ein Paradies der Tonkünstler“ - Do. 30.09.2021, 17.00 Uhr

 Auf die Besucher und interessierten Bürger der Spargel- und Festspielstadt wartet die nächste Thementour, die im Rahmen der neu ausgearbeiteten Serie  „Kultouren“ entstanden ist:  

„Ein Paradies der Tonkünstler“

Die Festspielstadt Schwetzingen kann auf eine lange Musiktradition zurückblicken. Der Rundgang offenbart eine Zeitreise in das musikalische Leben des musikliebenden Kurfürsten Carl Theodor. Er streift Wirkungs- und Wohnorte der herausragenden Musiker und liefert Erläuterungen über Besonderheiten und die musikgeschichtliche Bedeutung der kurpfälzischen Hofmusik.

Treffpunkt:                       via Touristinformation

Preis pro Person:           Erwachsene 6 Euro, Ermäßigt 4 Euro

Gruppenpreis:                 75 Euro, max. 25 Personen

Dauer:                                ca. 1,5 Stunden

Referent:                           Referent Herr Dr. Rüdiger Thomsen- Fürst

Die Führungen sind auf Anfrage auch für Gruppen buchbar. Hinweis: Es gelten die aktuellen 3-G Regelungen.

Anmeldung und weitere Infos unter:

Touristinformation Schwetzingen

Dreikönigstr. 3

68723 Schwetzingen

T + 49 (0) 62 02 / 87 - 400

touristinfo(at)nospamschwetzingen.de

www.schwetzingen.de

 

Altersgerecht Umbauen - gewusst wie!

Nächste kostenlose Wohnberatung findet wieder Vor-Ort im Generationenbüro am 20. Oktober 2021 statt

Am Mittwoch, 20. Oktober 2021, findet von 9.30 – 10.30 Uhr die Wohnberatung wieder wie gewohnt im Generationenbüro der Stadt Schwetzingen, Schlossplatz 4, statt. Für den Beratungstermin vor Ort ist ein Nachweis über eine bereits erfolgte abgeschlossene Impfung, eine überstandene Corona Infektion  oder ein aktueller negativer Corona Test erforderlich.

Die „Wohnberatung“ für altersgerechtes Wohnen beinhaltet das Angebot für Mieter, Vermieter und Hausbesitzer, den Wohnungsbestand zu analysieren und konkrete Hinweise für sachgerechte und zukunftsorientierte Anpassungsmaßnahmen zu geben. Die Beratung findet im Generationenbüro statt. Die Vermeidung von Barrieren, der Komfort, die Bequemlichkeit und die Nutzungsbedürfnisse stehen dabei im Vordergrund. Die Maßnahmen können sich auf den Einbau von Treppenliften und barrierefreien Bädern beziehen oder auch auf die Änderung von Grundrissen, der elektrischen Ausstattung, von Griffen, Geländern und Rampen.  Auch Gärten und die Umgebung können mit einbezogen werden.

Die Analyse der jeweiligen Wohnsituation erfolgt anhand von Leitfäden und Checklisten um sicher zu stellen, dass alle relevanten Punkte angesprochen werden. Dabei findet auch eine Beratung zu möglichen finanziellen Fördermitteln statt. Die kostenlose Erstberatung erfolgt durch Frau Ulla Badura, Innenarchitektin und Fachkraft für zukunftsorientiertes Wohnen. Das Generationenbüro bittet unter der Telefonnummer  06202/87-492 oder -493 um Voranmeldung.

 

Diebe klauen auf dem Friedhof Grabgestecke und Blumen

In den letzten Wochen haben vermehrt Diebe auf dem Friedhof ihr Unwesen getrieben. Besonders Blumensträuße, Pflanzschalen und Grabgestecke wurden geklaut.

Die Friedhofsverwaltung bittet daher die Besucher/innen darum wachsam zu sein, und einen Diebstahl oder Verdächtiges umgehend beim Friedhofspersonal bzw. im Friedhofsbüro zu melden. Ansprechpartnerin ist Franziska Drixler (Tel: 87-276; franziska.drixler(at)nospamschwetzingen.de). Betroffene sollten zudem Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei stellen

Stadt Schwetzingen, Presse