Zum Hauptinhalt springen

Stadtverwaltung warnt vor ominösen Gewinnversprechen

Ludwigshafen. Die Stadtverwaltung Ludwigshafen, Bereich Öffentliche Ordnung, warnt vor ominösen Gewinnversprechen, die Bürgerinnen und Bürger derzeit in ihren Briefkästen finden und die zum Abgreifen von Daten verwendet werden.

Diese Postsendungen versprechen Gewinn in Höhe von bis 50.000 Euro und suggerieren, dass sich das Schreiben an einen exklusiven Personenkreis wende. Um Chancen auf den Gewinn zu haben, werden die Angeschriebenen aufgefordert, Name, Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer auf einer Antwortpostkarte anzugeben und diese an eine Bremer Postfachadresse zu schicken. Das zusätzlich auf der Karte befindliche Rätsel hat dabei keinerlei Bedeutung.

Nach bisherigen Erkenntnissen dienen solche Anschreiben ausschließlich dazu, personenbezogene Daten zu sammeln, die weiterverkauft werden. Die Folge kann sein, dass die gesammelten Daten dann beispielsweise für Werbeanrufe und Betrugsversuche verwendet werden. Die Stadtverwaltung rät generell davon ab, auf solche Zusendungen zu antworten.

Für weitere Rückfragen oder Mitteilungen besteht die Möglichkeit, mit der Stadtverwaltung, Bereich Öffentliche Ordnung, Karl Kullmann, Telefon 0621 504-3445, in Kontakt zu treten. Stadt Ludwigshafen, Presse