Zum Hauptinhalt springen

Neues und Wichtiges aus Ludwigshafen

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr

Stadtverwaltung          

Die Bereiche der Stadtverwaltung sind zwischen den Jahren, am Freitag, 27. Dezember 2019, und Montag, 30. Dezember 2019, geschlossen. Nicht geöffnet ist die Verwaltung außerdem am 24. Dezember 2019 und 31. Dezember 2019.

Die Abteilung Standesamt im dritten Obergeschoss des Rathauses hat ausschließlich für die Beurkundung von Sterbefällen (Notdienst) am Freitag, 27. Dezember 2019, und Montag 30. Dezember 2019, geöffnet.

Bestattungsdienst

Der Bestattungsdienst ist an Heiligabend, über die Weihnachtsfeiertage, Silvester und Neujahr geschlossen. Am Montag, 23. Dezember 2019, und Freitag, 27. Dezember 2019, ist der Bestattungsdienst der Stadt Ludwigshafen regulär erreichbar.

An allen Wochen- und Feiertagen ist für Abholungen ein 24-Stunden-Bereitschaftsdienst eingerichtet. Bitte im Trauerfall telefonisch unter 0621 62 25 25 einen Termin vereinbaren.

Friedhofsverwaltung

Die Friedhofsverwaltung ist in der Zeit von Dienstag, 24. Dezember 2019, bis Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen.

Wildpark Rheingönheim

Der Wildpark Rheingönheim kann zu den gewohnten Öffnungszeiten, das heißt täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr, besucht werden.

Wertstoffhöfe

Die Wertstoffhöfe Nord, Süd und West sind vom Dienstag, 24. Dezember 2019, bis Donnerstag, 26. Dezember 2019, am Dienstag, 31. Dezember 2019, sowie am Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen. An den restlichen Tagen sind die Wertstoffhöfe regulär geöffnet.

Geänderte Abfallentsorgungstermine

Aufgrund der Weihnachtsfeiertage und Neujahr verschieben sich die Abfallentsorgungstermine des Wirtschaftsbetriebes Ludwigshafen sowie die Abholtermine der gelben Leichtstoffsäcke und des Altpapiers wie folgt:

Montag, 23. Dezember, auf Samstag, 21. Dezember 2019
Dienstag, 24. Dezember, auf Montag, 23. Dezember 2019
Mittwoch, 25. Dezember , auf Dienstag, 24. Dezember 2019
Donnerstag, 26. Dezember, auf Freitag, 27. Dezember 2019
Freitag, 27. Dezember, auf Samstag, 28. Dezember 2019

Die weiteren Leerungen der Woche verschieben sich um einen Tag wie folgt:

Mittwoch, 1. Januar, auf Donnerstag, 2. Januar 2020
Donnerstag, 2. Januar, auf Freitag, 3. Januar 2020
Freitag, 3. Januar, auf Samstag, 4. Januar 2020

Wilhelm-Hack-Museum

Das Wilhelm-Hack-Museum ist am Dienstag, 24. Dezember 2019, sowie am Dienstag, 31. Dezember 2019, geschlossen. Am Mittwoch, 25. Dezember 2019, Donnerstag, 26. Dezember 2019, sowie am Mittwoch, 1. Januar 2020, ist das Museum jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Überblicksführungen zur aktuellen Ausstellung "Darf ich dir meine Sammlung zeigen? 40 Jahre – Meisterwerke zu Gast" werden am Mittwoch, 25. Dezember 2019, und Donnerstag, 26. Dezember 2019, und Mittwoch, 1. Januar 2020, jeweils von 15 bis 16 Uhr angeboten.

Rudolf-Scharpf-Galerie

Die Rudolf-Scharpf-Galerie ist über die Feiertage jeweils von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Stadtmuseum

Das Stadtmuseum ist von Dienstag, 24. Dezember 2019, bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen.

Musikschule

Die Musikschule ist von Dienstag, 24. Dezember 2019,
bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen.

Stadtarchiv

Das Stadtarchiv ist von Dienstag, 24. Dezember 2019, bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen.

Karl Otto Braun Museum

Das Karl Otto Braun Museum ist am Sonntag, 22. Dezember 2019, und Sonntag, 29. Dezember 2019, von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Schillerhaus

Das Schillerhaus ist vom Samstag, 21. Dezember 2019, bis einschließlich Dienstag, 7. Januar 2020, geschlossen.

Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek, das Ideenw3rk, die Kinderbibliothek und die Stadtteil-Bibliotheken bleiben ab Montag, 23. Dezember 2019, bis zum Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen. Der erste Öffnungstag im neuen Jahr ist Donnerstag, 2. Januar 2020.

Hallenbad Süd

Das Hallenbad Süd ist am Dienstag, 24. Dezember 2019, Mittwoch, 25. Dezember 2019, Dienstag, 31. Dezember 2019 und Mittwoch, 1. Januar 2020 geschlossen. Das Bad ist am Donnerstag, 26. Dezember 2019, von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Von Freitag, 27. Dezember 2019, bis Montag, 30. Dezember 2019, ist es zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet, ebenso wieder ab Freitag, 3. Januar 2020.

Hallenbad Oggersheim

Das Hallenbad Oggersheim ist in den Winterferien geschlossen. Letzter Badetag im Hallenbad Oggersheim ist am Samstag, 21. Dezember 2019. Am Donnerstag, 2. Januar 2020, ist das Bad von 15 bis 22 Uhr geöffnet. Am Samstag, 4. Januar 2020, und am Sonntag, 5. Januar 2020, ist das Bad geschlossen.

Ab Dienstag, 7. Januar 2020, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten.

Ludwigshafen, den 17. Dezember 2019

Kurskartenverkauf im Hallenbad Oggersheim

Das Hallenbad Oggersheim öffnet wieder am Donnerstag, 2. Januar 2020, nach der Winterpause. Es ist an diesem Tag von 15 bis 22 Uhr geöffnet. An diesem Tag startet der Verkauf von Kurskarten für Schwimmkurse und Aqua-Jogging- und Aqua-Fitness-Kurse. Ab 15 Uhr gibt es Karten für drei verschiedene Schwimmkurse für Kinder. Für Kinder im Alter von vier und fünf Jahren bietet das Badpersonal einen Kurs an, der dienstags und donnerstags stattfindet (jeweils ab 16 Uhr und jeweils 45 Minuten). Für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren gibt es zwei Kurse; einer donnerstags (18 Uhr) und samstags (11 Uhr), der andere wird dienstags und donnerstags abgehalten (jeweils um 17 Uhr). Außerdem werden Karten verkauft für einen Folgekurs für Kinder und Jugendliche, der samstags um 12 Uhr stattfindet.

Ab 16 Uhr verkauft das Personal an der Kasse Karten für Aqua-Jogging und Aqua-Fitness. Letzteres gibt es immer dienstags um 19 Uhr, ein Aqua-Jogging-Kurs wird mittwochs um 16 Uhr durchgeführt.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass aufgrund eines aktuellen Personalmangels in der Abteilung Bäder das Kursangebot im ersten Halbjahr 2020 nicht wie im gewohnten Umfang beibehalten werden kann. Das Kursangebot wurde gekürzt, um nicht etwa bei den Öffnungszeiten Abstriche machen zu müssen. Die Stadtverwaltung bittet die Badegäste um Verständnis.

Am Samstag, 4. Januar 2020, und am Sonntag, 5. Januar 2020, ist das Bad geschlossen. Ab Dienstag, 7. Januar 2020, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten. Die Öffnungszeiten des Bades sind wie folgt: dienstags 15 bis 18 Uhr, donnerstags 15 bis 22 Uhr, samstags 8 bis 15 Uhr und sonntags 9 bis 13 Uhr.

Kurskartenverkauf für Kurse im Hallenbad Süd

Im Hallenbad Süd starten im Januar wieder Schwimmkurse und Aqua-Jogging-Kurse. Am Freitag, 3. Januar 2020, und am Freitag, 10. Januar 2020, werden Kurskarten für alle Angebote verkauft. Ab 8 Uhr bis Kassenschluss werden am 3. Januar 2020 für alle Aqua-Jogging-Kurse (montags 17 Uhr, montags 18 Uhr, donnerstags 12 Uhr und samstags 11.15 Uhr) Karten verkauft. Ab 10 Uhr bis Kassenschluss verkauft das Badpersonal Kurskarten für Wasserkurs für vier bis zwölf Monate alte Säuglinge (donnerstags 11 Uhr und samstags 9.15 Uhr) und für einen Erwachsenenschwimmkurs, der dienstags um 18.45 Uhr und samstags um 10 Uhr durchgeführt wird.

Am Freitag, 10. Januar 2020, verkauft das Personal im Hallenbad Süd ab 17 Uhr zudem noch Karten für zwei Anfänger-Schwimmkurse und einen Folge-Schwimmkurs. Der erste Anfängerkurs richtet sich an Kinder im Alter von vier und fünf Jahren und findet dienstags um 13.30 Uhr und donnerstags um 13.30 Uhr statt. Der zweite Anfängerkurs ist für Kinder von sechs bis zwölf Jahren und findet dienstags um 14.30 Uhr und donnerstags um 14.30 Uhr statt. Der Folge-Schwimmkurs wird dienstags um 15.30 Uhr durchgeführt.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass aufgrund eines aktuellen Personalmangels in der Abteilung Bäder das Kursangebot im ersten Halbjahr 2020 nicht wie im gewohnten Umfang beibehalten werden kann. Das Kursangebot wurde gekürzt, um nicht etwa bei den Öffnungszeiten Abstriche machen zu müssen. Die Stadtverwaltung bittet die Badegäste um Verständnis.

Zudem verkauft das Personal im Hallenbad Süd zu den oben genannten Terminen nicht wie sonst üblich für alle Kursarten gleich die Karten für alle drei Durchgänge im ersten Halbjahr. Verkauft werden für alle drei Blöcke die Karten der Anfängerschwimmkurse für Kinder und Jugendliche sowie für die Folge-Schwimmkurse. Für die anderen Angebote (Aqua-Jogging, Erwachsenenschwimmkurse und Wasserkurse) werden zunächst nur für die zu Beginn des Jahres startenden Kurse Karten verkauft. Für die folgenden Kurse im Frühjahr werden Wartelisten erstellt.

Gerüstet gegen Schnee und Eis

Wenn in Ludwigshafen der Winter Einzug hält, bringt er zwar selten Schnee mit, geizt aber nicht mit Eisglätte. Damit der Straßenverkehr dann nicht zusammenbricht, wichtige Zufahrtstraßen frei bleiben oder vorrangig geräumt werden und Autofahrer*innen wie Fußgänger*innen sicher ihrer Wege gehen können, werden die Mitarbeiter*innen des Wirtschaftsbetriebs Ludwigshafen mobilisiert, die dann unverzüglich ihren Dienst aufnehmen.

"Auch in diesem Jahr geben wir unser Bestes, die Verkehrssicherheit in Ludwigshafen zu gewährleisten. Der Vorrat an Streumitteln ist gefüllt, die Fahrzeuge sind einsatzbereit und unsere wichtigste Ressource, die Mitarbeiterschaft, ist gerüstet. Für ihren Einsatz auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten bin ich sehr dankbar", sagt Beigeordneter Andreas Schwarz in Vertretung von Bau- und Umweltdezernent Klaus Dillinger.

Sollte es erforderlich sein, beginnt der Winterdienst um 5 Uhr und dauert bis in die Abendstunden. Insgesamt stehen für die Einsätze neun Streu- und Räumfahrzeuge, sieben kleinere Streuer und zwei Kleinst-Streuer sowie achtzehn Klein-Lkw bereit. Auch in dieser Wintersaison wird wieder ein Streufahrzeug zum Einsatz kommen, das reine Salzsole versprüht. Das Fahrzeug wird vor allem im Präventiveinsatz Verwendung finden. Die Sole verteilt sich gleichmäßiger auf der Fahrbahn, bleibt auch länger haften und sorgt so dafür, dass winterliche Glätte erst zu einem späteren Zeitpunkt entstehen kann. Allerdings ist der Einsatz dieses Fahrzeuges aufgrund des hohen Wasseranteils bis zu Tiefsttemperaturen von minimal minus fünf Grad Celsius begrenzt.

Bei einem Volleinsatz sind bis zu 60 Mitarbeiter*innen auf rund 570 Straßenkilometern mit Schütte, Streugut, Schneeschiebern und Fahrzeugen unterwegs. Innerhalb von rund dreieinhalb Stunden werden Brücken, Hochstraßen und die wichtigsten Verkehrsknotenpunkte sowie Zebrastreifen, Kreuzungen und verschiedene öffentliche Plätze maschinell und manuell betreut. Wird es extrem winterlich, packen Mitarbeiter*innen des Bereiches Grünflächen und Friedhöfe, des Bereiches Stadtentwässerung und Straßenunterhalt sowie der Abteilung Verkehrstechnik mit an. Täglich, bei besonderen Wetterlagen auch stündlich, werden Vorhersagen über den Internetdienst Meteogroup und Wettermanufaktur abgerufen. An diesen Wetterprognosen orientiert sich die Wochen- und Tagesplanung mit Rufbereitschaften und Folgeeinsätzen. Auch die drei Glättemeldeanlagen im Stadtgebiet an der Pylonbrücke, in der Meckenheimer Straße und an der L 523 sind ein wichtiger Faktor. Jede Wetteränderung mit Regen, Schnee und Eis wird über Sensoren in der Fahrbahndecke sofort an den Betrieb gemeldet. Der Einsatzleiter reagiert dann nach Information über den Bereitschaftshabenden mit entsprechenden Einsätzen.

Bei Kontrollfahrten werden im Stadtgebiet rund 100 Kilometer Fahrbahn überprüft. Trotz bester Organisation und engagiertem Einsatz der Mitarbeiter*innen lassen sich Behinderungen des Straßen- und Fußgängerverkehrs jedoch nicht immer verhindern. Setzt die Glätte beispielsweise kurz vor oder während des Berufsverkehrs ein, stehen die Einsatz-Fahrzeuge oft im Stau und kommen selbst nicht vorwärts, um die Fahrbahnen zu sichern.

Die Gewährleistung der Sicherheit für den öffentlichen Verkehr hat im Winter für die Mitarbeiter*innen des Entsorgungsbetriebes oberste Priorität. Aber auch Bürger*innen müssen hierzu beitragen, indem sie selbst auf Gehwegen oder in Wohn- und Spielstraßen ihre Streu- oder Räumaufgaben leisten. Anstelle von Salz darf hierzu nur umweltschonendes Granulat, Sand oder Splitt eingesetzt werden. Auch die Verbindung des Gehweges zu einer Bushaltestelle oder zu einem Fußgängerüberweg gehört zum Verantwortungsbereich des Anliegers. Auf dem Gehweg muss ein 1,50 Meter breiter Streifen freigehalten werden. Schnee ist sogleich nach Ende des Schneefalls zu räumen. Er kann am Gehwegrand aufgehäuft werden, die Sinkkästen und Straßenrinnen müssen frei gehalten werden, um das Schmelzwasser abfließen zu lassen. Werktags müssen von 7 bis 21 Uhr und sonn- und feiertags von 8 bis 21 Uhr die genannten Bereiche sicher sein.

Weitere Informationen finden Bürger*innen unter www.ludwigshafen.de, Rubrik Dienstleistungen A-Z: Stichwort "Winterdienst"

Weitere Daten:

-           Im Einsatz sind zwischen 60 und 200 Mitarbeiter*innen

-           570 Kilometer Straßennetz

-           Neun Streu- und Räumfahrzeuge, sieben kleinere Streuer, zwei Kleinst-Streuer und 18 Klein-Lkw

-           Gelagert sind 2.000 Tonnen Salz, 350 Tonnen Granulat, 120 Tonnen Magnesiumchlorid in Vorratstanks,

-           15 Tonnen Natriumchlorid-Sole in einer Mischanlage

 Motorsägenkurs an der VHS

Die Volkshochschule (VHs) Ludwigshafen bietet am Freitag, 10. Januar 2020, und Samstag, 11. Januar 2020, den zweitägigen Motorsägenkurs für Brennholzselbstwerber an. Dieser Kurs ist sowohl für Gewerbetreibende und Beschäftigte von Kommunen, Landschafts- und Gartenbaubetrieben, Hoch- und Tiefbaufirmen, Zimmereien, oder Dachdeckerbetriebe geeignet als auch für Privatpersonen, die sich eine Motorsäge zulegen und im Forst liegendes Holz (Brennholz) bearbeiten wollen. Die Schulung entspricht den Vorgaben "Motorsägenkurs für Brennholzselbstwerber"(MS Basis) und "Arbeiten mit der Motorsäge und die Durchführung von Baumarbeiten" (DGUV Information 214-059). Es handelt sich um eine "prüfungsfreie" Schulungsmaßnahme, die dazu berechtigt, liegendes Holz (Brennholz) im Wald zu bearbeiten. Teilnehmen können Personen, die älter als 18 Jahre und körperlich geeignet sind. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer*innen eine Bestätigung. Die persönliche Schutzausrüstung (Schnittschutzhose, Schnittschutzschuhe, Helm mit Gehörschutz und Visier) sowie Kettensägen werden nach Bedarf zur Verfügung gestellt. Die Kursgebühr beträgt 99 Euro. Anmeldungen nimmt die VHS unter Telefon 0621 504-2238 entgegen oder online unter www.vhs-lu.de

Stadtverwaltung Ludwigshafen, Presse