Zum Hauptinhalt springen

Rocken für den guten Zweck

Benefizkonzert mit Siggi Schwarz und Frank Diez erlöst 500 Euro zu Gunsten des Fördervereins „Ein Hospiz für LD-SÜW"

In seiner Funktion als Vorsitzender des Fördervereins „Ein Hospiz für LD-SÜW“ nahm Oberbürgermeister Thomas Hirsch (l.) den symbolischen Spendenscheck über 500 Euro aus den Händen von Unternehmer Patrik Harsch entgegen.

Landau. Gute Musik, guter Zweck: Im Frühjahr dieses Jahres traten im Gloria Kulturpalast in Landau die Rock-Gitarristen Siggi Schwarz und Frank Diez auf. Die beiden Musiker hatten im Laufe ihrer Karriere schon mit Legenden wie Jimi Hendrix und Carlos Santana auf der Bühne gestanden. Mit dem Erlös des Benefizkonzerts unterstützt Veranstalter Patrik Harsch den Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW". In seiner Funktion als Fördervereinsvorsitzender nahm OB Thomas Hirsch jetzt den symbolischen Spendenscheck entgegen.  

„Mein zweifacher Dank gilt Patrik Harsch", sagt der OB. „Er hat nicht nur zwei hochkarätige Musiker nach Landau geholt und damit das Veranstaltungsprogramm in unserer Stadt bereichert, sondern ist sich zugleich auch seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst." Das Engagement des Unternehmers aus dem Landkreis Südliche Weinstraße zeige, dass das Hospizprojekt nicht nur in Landau, sondern in der gesamten Region auf große Zustimmung und Unterstützung aus der Bevölkerung stoße, so der Fördervereinsvorsitzende weiter. Dank der ungebrochenen Spendenbereitschaft sei das Projekt auf einem guten Weg, bald die Versorgungslücke in der stationären Hospizversorgung in der Stadt Landau und im Landkreis Südliche Weinstraße schließen zu können, ist Hirsch überzeugt.  

Das stationäre Hospiz entsteht derzeit auf dem Gelände des Landauer Bethesda in Trägerschaft der Diakonissen Speyer-Mannheim. Die Einrichtung soll schwer kranke und sterbende Patientinnen und Patienten aufnehmen und sowohl den Betroffenen als auch den Angehörigen eine individuelle Betreuung sowie eine liebevolle und würdevolle Begleitung auf dem letzten Lebensweg ermöglichen. 

Für den Bau, aber auch den späteren Betrieb ist das Hospiz auf Spenden angewiesen. Die Spendenkonten des Fördervereins „Ein Hospiz für LD-SÜW":  

VR Bank Südliche Weinstraße

IBAN: DE93 5489 1300 0000 4414 06

BIC: GENODE61BZA

 

VR Bank Südpfalz

IBAN: DE55 5486 2500 0002 7300 73

BIC: GENODE61SUW

 

Sparkasse Südliche Weinstraße

IBAN: DE31 5485 0010 1700 8080 80

BIC: SOLADES1SUW

 

Text und Foto: Stadt Landau.