Für den Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“

Aktion Hilfe in Not spendet Erlös des Benefizkonzerts der Geschwister Hofmann in Höhe von 3.000 Euro – Unternehmen Bösherz Immobilien unterstützt mit 1.500 Euro

Christian Bösherz (r.) übergibt OB und Förderveinsvorsitzendem Thomas Hirsch (l.) den Spendenscheck für den Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“. (Quelle: Stadt Landau)

Landau. Spendensegen zu Weihnachten: Der Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“ darf sich gleich über zweifache Unterstützung freuen. Der Verein Aktion Hilfe in Not spendet den Erlös des weihnachtlichen Benefizkonzerts der Geschwister Hofmann in der ausverkauften Marienkirche in Höhe von 3.000 Euro; vom Unternehmen Bösherz Immobilien erhält der Förderverein eine Zuwendung über 1.500 Euro.

Oberbürgermeister und Fördervereinsvorsitzender Thomas Hirsch, der vor rund acht Jahren den Anstoß für ein stationäres Hospiz in Landau gegeben hatte, freut sich sehr über die anhaltende Spendenbereitschaft und das Engagement der Vereine, Unternehmen und Privatpersonen in der Region. „Mein großer Dank gilt allen, die sich in den vergangenen Jahren meiner Initiative zur Schaffung dieser Einrichtung angeschlossen und mit Spenden oder Aktionen Unterstützung geleistet haben und nach wie vor leisten“, sagt Hirsch.

Das Hospiz Bethesda Landau in Trägerschaft der Diakonissen Speyer bietet Platz für bis zu neun Gäste. Es beschäftigt 20 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zurzeit etwa 15 ehrenamtliche Kräfte, die gemeinsam mit den Gästen malen, basteln, töpfern – oder einfach nur zuhören und da sind. Da die Kranken- und Pflegekassen dem Träger nur 95 Prozent der Kosten erstatten, ist die Einrichtung stets auf Spenden angewiesen, um die verbleibenden fünf Prozent zu bestreiten.

Die Spendenkonten des Fördervereins „Ein Hospiz für LD-SÜW“ lauten:

VR Bank Südliche Weinstraße

IBAN: DE93 5489 1300 0000 4414 06

BIC: GENODE61BZA

VR Bank Südpfalz

IBAN: DE55 5486 2500 0002 7300 73

BIC: GENODE61SUW

Sparkasse Südpfalz

IBAN: DE31 5485 0010 1700 8080 80

BIC: SOLADES1SUW

Weitere Informationen zum Landauer Hospiz finden sich unter www.diakonissen.de/hospiz.

Text und Bild: Stadt Landau in der Pfalz