Ein Stück Lebensqualität: Dorfladen „Tante Emma" in Arzheim eröffnet

Geben Sie dieser tollen Initiative eine gute Zukunft!

Gute Laune bei der Eröffnung: Der Dorfladen in der Arzheimer Hauptstraße soll die Nahversorgungssituation in dem Landauer Stadtdorf verbessern.

Zum Sortiment des neuen Dorfladens in Arzheim gehören vor allem frische und regionale Lebensmittel.

Landau. Einkaufen dort, wo ich zuhause bin: Was früher selbstverständlich war, wird heute zumindest in den Dörfern immer schwieriger. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Landauer Stadtdorfs Arzheim können Einkäufe ab sofort auch wieder „um die Ecke" erledigen. In der früheren Bäckerei Metzger in der Arzheimer Hauptstraße 40 hat der Dorfladen „Tante Emma" eröffnet, zu dessen Sortiment vor allem frische Backwaren und regionale Lebensmittel wie Obst und Gemüse gehören. Eine kleine Sitzecke soll zukünftig zu Begegnungen im Dorf einladen.

„Das Thema Nahversorgung steht bei vielen Stadtdörfern ganz oben auf der Prioritätenliste", sagte Oberbürgermeister Thomas Hirsch bei der Eröffnung des Arzheimer Dorfladens. „Für Familien, aber auch ältere Menschen ist Nahversorgung wichtig. Wer die Möglichkeit hat, sich selbst fußläufig mit den wichtigsten Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs einzudecken, hat einen Standortvorteil und kann oft länger selbständig in den eigenen vier Wänden leben." Das Thema Dorfladen spiele daher auch eine wichtige Rolle bei der Umsetzung des Modellprojekts „Kommune der Zukunft", das derzeit in den Landauer Stadtdörfern umgesetzt werde, betonte der Stadtchef.

Die Idee für einen Dorfladen in Arzheim ist älter als das Modellprojekt, allerdings haben die Dorfentwicklungspartner Annette Struppler-Bickelmann und Jochen Blecher das Team um Initiatorin Antje Röper-Kintscher auf dem Weg zur Realisierung unterstützt. „Die Eröffnung ist ein schöner Erfolg auch für »Kommune der Zukunft«", sind die beiden Dorfentwicklungspartner überzeugt. Träger des Dorfladens ist der Verein Tante Emma Arzheim, dessen Vorsitz Antje Röper-Kintscher übernommen hat. Oberbürgermeister Hirsch überreichte der Vereinsvorsitzenden bei der Eröffnung eine Spende aus Mitteln der Sparkassenstiftung in Höhe von 2.000 Euro.  

Auch Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron war für die Eröffnung nach Arzheim gekommen und zeigte sich vom Dorfladen-Projekt begeistert. „Man kann nur den Hut ziehen vor der engagierten Gruppe", so Dr. Ingenthron. „Der Laden sieht einfach klasse aus und man spürt die Leidenschaft, mit der die Betreiberinnen und Betreiber bei der Sache sind. Aber: Wenn der Tante-Emma-Laden auf Dauer erfolgreich laufen soll, müssen die Bürgerinnen und Bürger im besten Sinn mit den Füßen abstimmen und dort auch einkaufen gehen. Mein herzlicher Appell an die Arzheimerinnen und Arzheimer lautet: Geben Sie dieser tollen Initiative eine gute Zukunft und unterstützen Sie den Tante-Emma-Laden!"

Oberbürgermeister und Bürgermeister dankten dem Team um Antje Röper-Kintscher für deren Engagement beim Aufbau der Dorfladen-Initiative.  

Der Dorfladen in Arzheim ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag: 6:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Dienstag bis Freitag: 6:30 bis 13:30 Uhr und 15 bis 18 Uhr
Samstag 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Sonntag 8 Uhr bis 10 Uhr

Alle Informationen und aktuelle Nachrichten finden sich im Netz unter www.tante-emma-arzheim.de.

Text und Bild: Stadt Landau