Zum Hauptinhalt springen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfängt Vorsitzende der Landauer Kinder- und Jugendfarm im Schloss Bellevue

OB Hirsch: „Verdiente Ehre für große Verdienste um die Umwelt- und Naturbildung“

Große Ehre für einen Landauer Verein: Die Vorsitzende der Landauer Kinder- und Jugendfarm, Dagmar Flörchinger, wurde als eine von vier Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern zum diesjährigen Neujahrsempfang des Bundespräsidenten eingeladen.

Landau. Große Ehre für einen Landauer Verein: Die Vorsitzende der Landauer Kinder- und Jugendfarm, Dagmar Flörchinger, wurde als eine von vier Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern zum diesjährigen Neujahrsempfang des Bundespräsidenten eingeladen. Frank-Walter Steinmeier empfing am Donnerstag, 10. Januar, rund 70 Bürgerinnen und Bürger im Schloss Bellevue, die sich um das Gemeinwohl in Deutschland besonders verdient gemacht haben.  

Eine verdiente Ehrung für den Landauer Verein, wie Oberbürgermeister Thomas Hirsch betont. „Die Kinder- und Jugendfarm setzt sich auf besondere Weise für die Themen Umwelt und Natur in unserer Stadt ein. Nicht ohne Grund wurde sie im vergangenen Jahr mit dem Landauer Ehrenamtspreis ausgezeichnet“, so der OB. „Der pädagogisch betreute Abenteuerspielplatz hat sich seit seiner Gründung im Vorfeld der Landesgartenschau als Freizeit- und Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche aus Landau und Umgebung etabliert und vermittelt jungen Menschen auf spielerische Weise die Wertschätzung für Schöpfung, Natur und Umwelt“, bekräftigt Hirsch. „Für seine ehrenamtlichen Verdienste möchte ich dem Team um Dagmar Flörchinger meinen herzlichen Dank aussprechen.“  

Dass in diesem Jahr nach dem Organisator des Landauer Stabhochsprungmeetings, Dennis Schober, erneut eine Person aus Landau zum Empfang des Bundespräsidenten nach Berlin eingeladen worden sei, erfülle ihn mit Stolz, so der Stadtchef. 

Die Kinder- und Jugendfarm in der Eutzinger Straße bietet unter anderem einen Garten- und einen Matschbereich, die regelmäßige Begegnung mit Tieren, verschiedene Möglichkeiten zum Klettern, eine Feuerstelle sowie Kreativwerkstätten an. Organisation und pädagogische Betreuung werden fast ausschließlich von Ehrenamtlichen übernommen. Jeden Dienstag von 15 bis 18 Uhr findet der offene Betrieb der Einrichtung statt. Das Angebot ist kostenlos und kann ohne Anmeldung genutzt werden. Weitere Öffnungszeiten, etwa für Schulklassen, Kita-Gruppen oder Vereine, sowie zusätzliche Informationen können der Internetseite www.kinderundjugendfarm-landau.de entnommen werden.

Text und Bild: Stadt Landau in der Pfalz