Zum Hauptinhalt springen

10 Jahre „Freundeskreis Blühendes Landau“

Vorsitzender Dirk Wollenschläger zieht eine sehr positive Bilanz und blickt mit Stolz auf die letzten Jahre der Vereinsaktivitäten zurück.

Staudenbeete im Goethepark rund um den Springbrunnen

Neu bepflanzte Blumenkübel am Hauptbahnhof

Landau. Der „Freundeskreis Blühendes Landau“ feiert sein 10jähriges Bestehen. Sein Vorsitzender Dirk Wollenschläger zieht eine sehr positive Bilanz und blickt mit Stolz auf die letzten Jahre der Vereinsaktivitäten zurück. Vor 10 Jahren als „Freundeskreis Landesgartenschau Landau in der Pfalz 2014 e.V.“ unter dem Vorsitz des ehemaligen Oberbürgermeisters Dr. Christof Wolff gestartet, hatte der Verein das Ziel, die Landesgartenschau tatkräftig zu unterstützen und mit viel Engagement und Spendenaktionen im Vorfeld für eine gelungene Schau in Landau zu sorgen. In besonderer Erinnerung sind hier unter anderem die 3 Frühlingsbälle in der Festhalle und die Tombola auf dem Weihnachtsmarkt geblieben, die mit ihren Erlösen dafür sorgten, dass viele Aktionen des Vereins finanziert werden konnten. Nach einem sehr erfolgreichen Abschluss der Landesgartenschau im Jahr 2015 wurde der Verein 2016 in „Freundeskreis Blühendes Landau“ umbenannt. Den Vorsitz übernahm der damalige OB Hans-Dieter Schlimmer, bevor 2019 Dirk Wollenschläger als Vorsitzender nachfolgte.

Die Vereinsmitglieder haben in den letzten 10 Jahren viel für und in Landau erreicht. Viele Projekte, um Landaus Grünanlagen und das Stadtgebiet unterstützend zu begrünen und attraktiv zu gestalten, wurden umgesetzt. Insgesamt wurden mehr als 300.000 Euro in Projekte durch den Verein in Landau investiert. Alleine etwa 90.000 Blumenzwiebeln und rund 2.000 Stauden wurden durch die Mitglieder in die Erde gebracht, die alle jährlich wieder blühen. Zahlreiche Bäume im gesamten Stadtgebiet, Anlage eines Strauch- und Wildrosenpfades im Bereich der Bahnbrücke mit Rosen, deren Ursprung teilweise auf das 16. Jahrhundert zurückgehen und eines Gewürz- und Heilkräuterpfades im Schillerpark, die finanzielle Unterstützung von Zoo und Kinder- und Jugendfarm sind nur einige Beispiele der engagierten Arbeit der rund 380 Vereinsmitglieder. Die sicherlich auffälligste Aktion des Vereins sind die magentafarbenen Blumenkübel, die in der gesamten Stadt aufgestellt wurden. Die etwa 30 Kübel sind an zentralen Orten wie Bahnhofsvorplatz, Deutschem Tor und Ostbahnstraße eine Aufwertung, aber auch mit finanziellem Aufwand für Bepflanzung und Pflege verbunden.

„Leider konnten wir bisher unsere weiteren Herzensprojekte für Landau nicht umsetzen, da uns die Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir demnächst mit neuen Projekten wie z.B. Hochbeete für die Landauer Kindergärten zum Erlernen des bewussten Umgangs mit Obst und Gemüse und natürlich dem bekannten Familienfest „Picknick im Südpark“ wieder durchstarten und so Landau ein Stück mehr blühen lassen können“, so der Vereinsvorsitzende Dirk Wollenschläger.

Unser Dank geht an alle Mitglieder für ihr Engagement in vielfältiger Weise und an die zahlreichen Sponsoren, die viele Projekte und Aktionen unterstützt haben.

Mehr Informationen zum Verein unter www.bluehendes-landau.de

Text und Bild: Freundeskreis Blühendes Landau e.V.